Suche

Werbeanzeige

Kundentreue sieht bei Männern anders aus als bei Frauen

Es heißt oft, dass Frauen treuer sind als Männer. Von dieser Vermutung ausgehend führten Forscher um Stijn van Osselaer, Professor für Marketing an der Rotterdam School of Management (RSM) der Erasmus-Universität in den Niederlanden, eine Reihe von Experimenten durch, um Männer und Frauen in Bezug auf ihre Kundentreue zu vergleichen. Sie fanden heraus, dass beide Geschlechter als Kunden Bindungen aufbauen.

Werbeanzeige

Während Männer jedoch dazu tendieren würden, einem Unternehmen oder einer Marke treu zu sein, schätzten Frauen eher persönliche Beziehungen zu individuellen Dienstleistungsanbietern wie einem bestimmten Friseur oder Verkäufer. „Jeder hat geschlechtsunabhängig ein hohes Zugehörigkeitsbedürfnis“, sagt van Osselaer. Dieses Zugehörigkeitsbedürfnis richte sich jedoch auf unterschiedliche Dinge. Frauen stünden vor allem in Wechselwirkung mit Individuen, Männer mit Gruppen.

Diese Ergebnisse ließen Rückschlüsse darauf zu, wie Unternehmen ihr Marketing geeigneter auf die jeweilige Zielgruppe zuschneiden können. Den Forschern zufolge sollten Vermarkter dafür sorgen, Frauen als Individuen zu behandeln und diese Eins-zu-eins-Beziehungen zu fördern. Sie hätten auch Folgen für die Machtbeziehungen innerhalb von Unternehmen. Die Beziehungen von Frauen zu Individuen könnten so stark sein, dass wenn ein bestimmter Dienstleister ein Unternehmen verlässt, eine Kundin ihm/ihr mit höherer Wahrscheinlichkeit folgt.

„Man trifft selten auf Geschäfte für Herrenbekleidung, die nur von einer oder zwei Personen geführt werden“, erklärt van Osselaer. Solche Boutiquen für Frauen seien hingegen sehr verbreitet. Frauen würden zu engen Kundenbeziehungen mit ihrem Friseur tendieren, Männer für gewöhnlich nicht. Letztere seien vielleicht einem bestimmten Friseursalon treu, meistens jedoch nicht dem Friseur.

www.rsm.nl

Kommunikation

Apple will 38 Milliarden Dollar an Steuern nachzahlen – in den USA

Apple will nach der US-Steuerreform den Großteil seiner gewaltigen Geldreserven ins Heimatland bringen. Zusätzlich zu einer beispiellosen Steuerzahlung von 38 Milliarden Dollar (knapp 31 Mrd. Euro) stellte der iPhone-Konzern massive Investitionen in den USA und den Bau eines neuen großen Standorts in Aussicht. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

99 Dinge, über die Sie tweeten könnten – wenn Sie nicht gerade über sich selbst berichten

Haben Sie Probleme für Twitter passenden Content zu kreieren? Brauchen Sie Hilfe bei…

Warum innovative Startup-Ideen und Gadgets vor allem für ältere Menschen lebensnotwendig sind

Damit Ältere länger selbstbestimmt leben können, nutzen immer mehr Menschen über 65 Jahre…

Regie, Kamera, Schnitt, Sound, Visual Effects und International: „Die Klappe 2018“ ist zum 38. Mal ausgeschrieben

"Die Klappe" bildet alle Disziplinen der Bewegtbildkommunikation ab und wird als einziger rein deutschsprachiger…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige