Suche

Werbeanzeige

Kundenbindung mit System

Am Thema Customer Relationship Management (CRM) kommt kein Unternehmen vorbei: Die Euphorie ist allerdings verflogen: Das undurchsichtige Softwareangebot, Schwierigkeiten bei der Integration des CRM-Systems in bestehende Arbeitsabläufe und zu hohe Projektkosten sorgen in vielen Unternehmen für Ernüchterung.

Werbeanzeige

Am Thema Customer Relationship Management (CRM) kommt kein Unternehmen vorbei: Die Euphorie ist allerdings verflogen: Das undurchsichtige Softwareangebot, Schwierigkeiten bei der Integration des CRM-Systems in bestehende Arbeitsabläufe und zu hohe Projektkosten sorgen in vielen Unternehmen für Ernüchterung.

Starthilfe für Kundenbindungsprojekte bietet der ‚Wittener CRM-Tag am 29. September 2000, eine Veranstaltung der Akademie Marketing & Vertrieb in Kooperation mit der „absatzwirtschaft“ bieten: Im Mittelpunkt stehen keine technischen Details, sondern vor allem Managementfragen: Wie lassen sich die ‚unsichtbaren‘ Hürden und Fallstricke bei der Einführung eines CRM-Systems frühzeitig erkennen und beheben?

Ronald Dölle, Unternehmensbevollmächtigter für Qualität und Kundenzufriedenheit bei IBM Deutschland berichtet über seine CRM-Erfahrungen bei IBM Deutschland. Auch die Ergebnisse der aktuellen absatzwirtschaft-Studie ‚CRM-2000‘ sollen zum Durchblick durch den ‚CRM-Dschungel‘ beitragen. Im zweiten Teil der eintägigen Veranstaltung erstellen die Teilnehmer gemeinsam mit den Consultants sowie dem Geschäftsführer der Akademie Marketing & Vertrieb Checklisten und Aktionspläne für die Umsetzung von CRM-Projekten im eigenen Unternehmen.

Termin: 29.09.00, 10.00-16.30 Uhr
Veranstaltungsort: Die Akademie Marketing & Vertrieb, Haus Hohenstein, Witten
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Teilnahmegebühren: DM 295,- zzgl. MwSt
Anmeldeschluss: 18.09.00

Kontakt:

Die Akademie Marketing & Vertrieb,
Frau Mai,
Hohenstein 32, 58453 Witten,
Tel. (02302) 92 05 90
Fax (0 23 02) 92 05 99
E-Mail: info@DieAkademieMV.de
Internet: www.DieAkademieMV.de

Kommunikation

Apple will 38 Milliarden Dollar an Steuern nachzahlen – in den USA

Apple will nach der US-Steuerreform den Großteil seiner gewaltigen Geldreserven ins Heimatland bringen. Zusätzlich zu einer beispiellosen Steuerzahlung von 38 Milliarden Dollar (knapp 31 Mrd. Euro) stellte der iPhone-Konzern massive Investitionen in den USA und den Bau eines neuen großen Standorts in Aussicht. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

99 Dinge, über die Sie tweeten könnten – wenn Sie nicht gerade über sich selbst berichten

Haben Sie Probleme für Twitter passenden Content zu kreieren? Brauchen Sie Hilfe bei…

Warum innovative Startup-Ideen und Gadgets vor allem für ältere Menschen lebensnotwendig sind

Damit Ältere länger selbstbestimmt leben können, nutzen immer mehr Menschen über 65 Jahre…

Regie, Kamera, Schnitt, Sound, Visual Effects und International: „Die Klappe 2018“ ist zum 38. Mal ausgeschrieben

"Die Klappe" bildet alle Disziplinen der Bewegtbildkommunikation ab und wird als einziger rein deutschsprachiger…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige