Suche

Werbeanzeige

Kunden entwerfen Möbelunikate per Internet

Nach Massanzügen (Tecmath AG), Schuhen (Tecmath AG, Adidas) und Computern (Dell) können sich Kunden nun sozusagen standardisiert auch Möbelunikate fertigen lassen. Ein System zur individuellen Moebel-Fertigung per Internet stellt das IT-Unternehmen Cube ab dem 20.03.2002 auf der Messe "Holz-Handwerk" in Nürnberg der Öffentlichkeit vor.

Werbeanzeige

InMODe (Integrated Manufacturing On Demand) ermöglicht die
interaktive und individuelle Entwicklung von Möbelunikaten per
Internet direkt durch den Verbraucher.
Die Bedienung des Systems erfolge intuitiv und erfordere keinerlei
Spezialkenntnisse, so der Anbieter. Die Möbel seien zudem vom Anwender frei konstruierbar.

Die Anbindung von CNC-Maschinen ermöglicht dann dem Möbeltischler eine
rationelle Fertigung der Unikate.
Das Verfahren von InMODe lasse sich in naher Zukunft auch für
andere Handwerkssparten mit einem hohen Anteil an Einzelfertigung einsetzen.

Hintergrund
InMODe wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft (BMWi)
gefördert. Das System soll die Marktchancen kleiner und mittlerer
Handwerksunternehmen im Internet-Zeitalter erhalten.
Unter der Projektleitung des IT-Dienstleisters Cube ist ein Konsortium
mittelständischer Unternehmen an der Realisierung von InMODe beteiligt.

InMODe praesentiert sich vom 20.03.-23.03 auf dem Messegelaende Halle 11,
Stand 1-127. In Halle 9, Stand 222 zeigt der CNC-Maschinenhersteller IMA
die internetgestuetzte Produktion von Möbelunikaten mit InMODe.

www.cube.de
E-Mail info@cube.de
Ansprechpartner: Frank Nowack Tel.: 0 63 52 – 75 37 25

Kommunikation

Wie Marketing im Blindflug Geld verschleudert

Verbraucher ändern ständig ihr Verhalten und ihre Vorlieben. Die Werbung muss Schritt halten, anstatt Geld zu verschleudern und blindlings auf Althergebrachtes zu vertrauen. Wer mithält, kann auch sein eigenes Potenzial besser ausschöpfen. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

HelloFresh, an dem Rocket Internet Anteile hält, will an die Börse – eine gute Idee?

Der Kochboxenversender HelloFresh will nächste Woche an der Börse durchstarten. Je nach tatsächlichem…

Deutsche Großstädte, vor allem München, sind mangelhaft auf Elektromobilität vorbereitet

Das Rennen um die Elektroautos hat weltweit Fahrt aufgenommen. So wurden in China…

Facebook testet Abo-Modell bei Instant Articles – aber Apple blockt das Vorhaben auf dem iPhone

Interessenskonflikt von zwei Tech- und Internet-Titanen: Facebook startet wie angekündigt im Oktober Tests…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige