Suche

Anzeige

Konzentration auf das Wesentliche

30-Meter lange Telefonkabel, wie sie vor 40 Jahren bei Telefonkunden offenbar beliebt waren, gibt es seit circa 2007 bei der Deutschen Telekom nicht mehr. Warum auch? Statt auf einen Gemischtwarenladen mit rund 9 000 Produkten konzentriert sich der Konzern nun auf Fokusprodukte wie Entertain und das mobile Internet. Mit welcher Strategie es dem Bonner Unternehmen gelang, eine Geschichte des Abstiegs binnen vier Jahren in eine Aufstiegsgeschichte umzuschreiben, zeigt die Zeitschrift absatzwirtschaft in ihrem aktuellen Sonderheft auf.

Anzeige

Die Gesundung setzte vor allem im Marketing ein, das nun alle Produkte und Leistungen unter dem großen „T“ vermarktet. Mit Erfolg, betont Christian Illek, Geschäftsführer Marketing der Deutschen Telekom: Das Bonner Unternehmen gewann in vielen Bereichen seine Marktführerschaft zurück und steigert seinen Gesamtumsatz um vier Prozent im ersten Halbjahr 2010 auf 4,1 Milliarden Euro. Mit dieser Leistung qualifizierte sich der lange als träge und unbeweglich kritisierte Konzern erfolgreich für den Deutschen Marketingpreis 2010.

Den vollständigen Artikel lesen in der aktuellen absatzwirtschaft-Sonderausgabe.

www.absatzwirtschaft-shop.de

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Gegenwind für das Image von „Made in Germany“: 46 Prozent der Trump-Anhänger wollen weniger deutsche Marken kaufen

Deutschland hat in den beiden vergangenen Jahren seine Spitzenposition als führendes Herkunftsland hochwertiger…

Kosten sparen, oder Etat effizient einsetzen? Mit diesen sieben Tipps finden Sie versteckte Kosten in Ihrem digitalen Marketing-Budget

Ob Retargeting, Onsite-Testing, Personalisierung oder Real Time Bidding: Um interessierte Website-Besucher in Kunden…

Snapshot: KI-Anwendungen sind in Marketing und Kommunikation noch unterrepräsentiert

Die aktuelle Snapshot-Umfrage unter Marketing- und Kommunikationsprofis offenbart, dass bislang gerade mal fünf…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige