Suche

Werbeanzeige

Konjunkturmotor Weihnacht ließ Verbraucher kalt

Fünf Prozent weniger Weihnachtsgeschäft als im Vorjahr - die Konsumstimmung der Verbraucher war im Dezember nicht so gut, wie der Handel noch bis Ende November gehofft hatte.

Werbeanzeige

Das
bestätigt auch die GfK-Konsumklima-Studie im Dezember. Im letzten
Monat des Jahres 2003 war es mit der im November positiveren Stimmung
der Verbraucher bereits wieder vorbei. Ihre Erwartungen zur
Entwicklung ihrer Einkommen und ihre Bereitschaft, größere
Anschaffungen zu tätigen, verschlechterten sich.

Während Finanzanalysten (ZEW) und Unternehmer (ifo) die
konjunkturelle Entwicklung zum Jahresende unverändert positiv
beurteilen, war es nach einem Stimmungshoch im November um den
Optimismus der Verbraucher im Dezember nicht mehr besonders gut
bestellt: Zwar waren ihre Erwartungen bezüglich der
Konjunkturentwicklung ähnlich wie im Vormonat einigermaßen
zuversichtlich. Jedoch haben sich ihre Erwartungen im Hinblick auf
die persönliche Einkommensentwicklung erneut eingetrübt. Darüber
hinaus sank ihre Anschaffungsneigung, die zuvor im November deutlich
gestiegen war, wieder auf das Niveau des Monats Oktober.

Angesichts der eher negativen Entwicklung der Einzelindikatoren
stagniert auch der Gesamtindikator Konsumklima. So prognostiziert er
nach 5,5 Punkten im Dezember für Januar 2004 ebenfalls einen Wert von
5,5 Punkten. Eine wesentliche Ursache für die neuerliche Entwicklung
der Stimmung dürfte darin liegen, dass zum Zeitpunkt der
Dezemberumfrage der GfK der Vermittlungsausschuss noch nicht
entschieden hatte, ob er die Steuerreform auf Januar 2004 vorziehen
würde. Seit dem 15. Dezember herrscht darüber Gewissheit, dass die
Reform realisiert wird.

www.gfk.de

Kommunikation

„Ohne Vielfalt ziemlich langweilig“: Warum Edeka ausländische Ware aus den Regalen verbannt

Eine Edeka-Filiale in der HafenCity zeigt, warum Rassismus keinen Platz in ihren Filialen hat. So räumten die Mitarbeiter einfach kurzerhand die Regale leer. Statt der Produkte wurden Aufsteller platziert mit den Sätzen: "Dieses Regal ist ohne Vielfalt ziemlich langweilig". mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

„Ohne Vielfalt ziemlich langweilig“: Warum Edeka ausländische Ware aus den Regalen verbannt

Eine Edeka-Filiale in der HafenCity zeigt, warum Rassismus keinen Platz in ihren Filialen…

Die elf wichtigsten Fähigkeiten, die ein Social-Media-Redakteur im Jahr 2017 haben muss

Nicht selten entscheiden mittlerweile Social-Media-Redakteure über Erfolg oder Misserfolg einzelner Stücke. So wichtig…

„Air Berlin wächst wieder“: Die Katastrophenkommunikation der Airline vor der Pleite

Air Berlin in der Krise: Die verlustreiche Gesellschaft musste diese Woche Insolvenz anmelden,…

Werbeanzeige

Werbeanzeige