Suche

Anzeige

Konica Minolta drückt Develop unter sein Dach

Das Management von Konica Minolta Business Solutions Europe GmbH, der Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH und der Develop GmbH will mit einer Fusion die Marktposition der Unternehmensgruppe zu stärken. Mit einer "Zwei-Marken-Wachstumsstrategie" der fusionierten Gruppe würden beide Marken zukünftig gemeinsam die Bedürfnisse der Kunden komplementär bedienen, kommuniziert das Management dazu in einer Pressemitteilung. Eine Zusammenführung der Marken Konica Minolta und Develop in der Europazentrale von Konica Minolta und eine koordinierte Markt-Strategie sollen dazu beitragen, "noch umfassendere Lösungen" im B-to-B-Geschäft für unternehmensweiten Druck- und Dokumenten-Workflow anbieten zu können.

Anzeige

Der geplante Zusammenschluss stehe im Einklang mit der globalen Strategie von Konica Minolta. Die Fusion soll nach Klärung aller rechtlichen Schritte greifen. Geplant sei dies für September 2012.
„Wir sind davon überzeugt, dass eine gemeinsame und integrierte Strategie wesentliche Vorteile für unsere Kunden bringt – und dies entlang aller relevanten Dimensionen: Marketing, Vertrieb, Service und Support“, lässt sich Ken Osuga, Präsident von Konica Minolta Business Solutions Europe, zitieren. Wie es bei einer Transaktion dieser Größenordnung zu erwarten sei, müssten die Details der Integration in beiden Firmen noch entwickelt werden.
Zentrales Ziel des Zusammenschlusses sei es, mit einer abgestimmten Strategie, Wachstumspotentiale zu erschließen. Separat geführte Marken würden sicherstellen, dass die Anforderungen der Kunden in beiden Segmenten optimal zu erfüllt werden könnten. Dies wiederum trage dazu bei, das volle Potenzial in jedem Segment auszuschöpfen.
Ein weiterer Grund der Fusion sei, die Marktdurchdringung durch den Einsatz einer koordinierten Marketingstrategie zu erhöhen. „Das Bündeln von Fähigkeiten und Ressourcen in der Zentrale“ sowie „die Bildung eines gemeinsamen Vertriebsteams für Deutschland“ sollen zu einer „nachhaltigen Verbesserung“ des Lösungsangebots beitragen.
Die Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH ist eine 100-prozentige Tochter der Konica Minolta Business Solutions Europe GmbH. Die Europa-Zentrale ist widerum eine 100-prozentige Tochter von Konica Minolta Business Technologies mit Sitz in Tokio. Mit rund 27.200 Mitarbeitern weltweit erzielte Konica Minolta Business Technologies im Geschäftsjahr 2010/2011 einen Nettoumsatz von über 4,8 Milliarden Euro.
www.konicaminolta.de

Kommunikation

Apple- gegen Android-Nutzer: So sehr turnen alte Smartphones Frauen ab

So geht es tatsächlich zu auf dem Dating-Markt im Jahr 2018: Besitzt man ein altes Smartphone, kann es sein, dass die Frau nie wieder anruft. Das Smartphone hat einen maßgeblichen Anteil an der Begehrlichkeit bei der Partnerwahl. Das will das Tech-Wiederverkaufsportal Decluttr in einer Studie herausgefunden haben: So hätten iPhone-Besitzer die besseren Aussichten, einen Partner zu finden als Android-Nutzer. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Grundbausteine des Marketings: Mehr Kritik wagen!

Frage an Radio Eriwan: „Wäre Kritik am Marketing.“ Antwort: „Ja, aber es wäre…

Amazon hat am Prime Day 2018 mehr als 100 Millionen Produkte verkauft

Prime Day bedeutet 36 Stunden bei Amazon shoppen. Anfang der Woche war es…

Nach Zuckerbergs Holocaust-Fauxpas: Facebook beseitigt Fehlinformationen, die zu Gewalt führen

Facebook wird bereits mit mehr als 600 Milliarden Dollar bewertet, doch Konzernchef Mark…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige