Suche

Werbeanzeige

Kongressrat legt Themen der M-Days fest

Mit der zunehmenden Verbreitung von Smartphones und Tablets nimmt die Bedeutung des mobilen Internets in der unternehmerischen Wertschöpfungskette zu. Nicht zuletzt aufgrund dieser Entwicklung hat sich die M-Days als eine der europaweit wichtigsten Veranstaltungen für die Mobile-Branche etablieren können. Kongress und Messe finden am 5. und 6. Februar 2013 in Frankfurt am Main statt. Der Kongressrat legte kürzlich die thematischen Schwerpunkte fest: Strategy, Marketing, Media, Commerce und Enterprise.

Werbeanzeige

„Die M-Days bildet mit diesen fünf Kernthemen in Messe und Kongress die großen Anwendungsfelder für Mobile-Lösungen und die Nachfrage-Schwerpunkte in den Märkten ab – strukturiert und im Sinne der Besucherorientierung“, erläutert Klaus Reinke, Mitglied der Geschäftsleitung Messe Frankfurt Exhibition. Dabei werden neben vielen weiteren Themen unter anderem folgende Fragestellungen beleuchtet: Im Kernbereich Strategy präsentieren die Aussteller und Referenten der M-Days Modelle, Lösungen und Ansätze zu schlüssigen Mobile-Strategien für Geschäftsprozesse. Firmen sehen sich angesichts der wachsenden Verbreitung mobiler Endgeräte einem großen Bedarf an Veränderungen für Marketing, Werbung und Vertrieb gegenüber.

Mobile Advertising wirkungsvoller gestalten

Marketing ist ein zentrales Anwendungsgebiet mobiler Instrumente: Allein der mobile Werbemarkt in Deutschland wächst stetig – im Vorjahr immerhin um 76 Prozent, so belegt es das Marktforschungsinstitut Nielsen. Trotzdem zeigt eine Trademob-Studie, dass 40 Prozent der Klicks auf mobile Werbung nutzlos sind und eine verschwindend geringe Conversion-Rate generieren. Welche Maßnahmen sind notwendig, um mobile Advertising und Marketing wirkungsvoller zu machen?

In der Verlagswelt schafft die Tablet-PC-Revolution die zunehmende Akzeptanz der Digitalisierungsverlängerung von Content. Zeitungsverlage bieten inzwischen Apps für Smartphone und Tablet-PCs an. Die technischen Möglichkeiten entwickeln sich rasant weiter, die Leser erwarten heute mehr von den Medienhäusern als noch vor zwei Jahren. Wie sehen die Anwendungen der Zukunft aus, welchen Mehrwert sollen sie im Sinne der Usability für die Leser bieten? Und: Wieviel Geld sind die Leser bereit zu zahlen?

Rasante Zunahme mobiler Transaktionen

Den Kinderschuhen entwachsen ist das mobile Shopping: Diesem Verkaufskanal stehen laut Aussagen der Analysten von Forrester die Konsumenten aufgeschlossen gegenüber. Ebay und Amazon, aber auch die Otto Group realisieren bereits relevante Umsätze via Mobile. Dem Commerce mit mobilen Instrumenten stehen zusehends ausgereifte technische Lösungen zur Verfügung, wie etwa das sichere bargeldlose Bezahlen mit dem Smartphone per NFC am physischen Point of Sale. „Getreu dem Motto ,Anytime, Anywhere‘ können Konsumenten von unterwegs via Smartphone oder vom Sofa mit dem Tablet kaufen, Preise vergleichen, Testberichte lesen, Angebote und Meinungen mit Freunden teilen und vieles mehr“, sagt Ercan Kilic von GS1 Germany. „Der deutsche M-Commerce-Markt der nächsten fünf Jahre wird sich dynamischer und schneller entwickeln, als es sich viele heute vorstellen können. Ähnlich wie im stationären Internet wird bei wachsendem Vertrauen die Höhe und der Umfang der mobilen Transaktionen deutlich zunehmen“, erklärt Kilic weiter.

Wie beeinflussen Mobile-Enterprise-Lösungen die Arbeitswelt von morgen? Wie lässt sich praxistaugliches Mobile Customer Relationship Management realisieren? – Die Mobile-Geschäftsprozesse brauchen eine klare, ganzheitliche Strategie, um auch die bestehende IT-Strukturen zielführend und sinnvoll anzubinden, um somit die Standardisierung von Prozessen und Abläufen, die ein unternehmensweit einheitliches Vorgehen ermöglichen, zu gewährleisten.

App-Bühne für Start-Ups

In der Struktur dieser fünf Kernbereiche werden sich die Ausstellung, der Kongress und die weiteren Veranstaltungsformate der M-Days bewegen: Auf den offenen Messebühnen stellen die Aussteller ihr Wissen bereit. Die App-Bühne ermöglicht es Start-Ups, Besucher und Investoren von neuen Ideen zu überzeugen. Die Entwicklergemeinde erwartet spannende Sessions auf den Developer-Bühnen: Hier zeigen die Software-Giganten und Branchenexperten Trends, aber auch hilfreiche Tricks, um die diversen Betriebssysteme und Plattformen optimal zu bespielen.

Dem Kongressrat der M-Days gehören an: Dr. Andreas Albers, Assistant Professor Deutsche Telekom-Lehrstuhl für Mobile Business & Multilateral Security, Goethe-Universität, Frankfurt am Main; Ercan Kilic, Projektmanager MobileCom bei GS1 Germany GmbH; Mark Wächter, Mobile Strategy Consultant MWC.mobi und Vorstand im MMA Board of Directors, Düsseldorf; Olav Waschkies, Managing Director Pixelpark AG; Angelique Szameitat als Kongressratsvorsitzende und Mitbegründerin der M-Days, 11Prozent Communication; Béatrice Klocke, Leiterin Veranstaltungsentwicklung, Messe Frankfurt Exhibition GmbH, M-Days.

Kommunikation

Die elf wichtigsten Fähigkeiten, die ein Social-Media-Redakteur im Jahr 2017 haben muss

Nicht selten entscheiden mittlerweile Social-Media-Redakteure über Erfolg oder Misserfolg einzelner Stücke. So wichtig ist der Traffic von Facebook & Co. längst geworden. Zudem finden sie viele virale Rohdiamanten, die nur noch etwas geschliffen und in Form gebracht werden müssen, um dann für Extra-Klicks zu sorgen. Andreas Rickmann, Social-Media-Chef der Bild, hat in seinem Blog die wichtigen Fähigkeiten aufgeschrieben, die einen erfolgreichen Social-Media-Redakteur 2017 auszeichnen. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die elf wichtigsten Fähigkeiten, die ein Social-Media-Redakteur im Jahr 2017 haben muss

Nicht selten entscheiden mittlerweile Social-Media-Redakteure über Erfolg oder Misserfolg einzelner Stücke. So wichtig…

„Air Berlin wächst wieder“: Die Katastrophenkommunikation der Airline vor der Pleite

Air Berlin in der Krise: Die verlustreiche Gesellschaft musste diese Woche Insolvenz anmelden,…

Wechsel des DFB-Sponsoringpartners: Warum Volkswagen noch nicht zum DFB passt

Nach 45 Jahren Partnerschaft zwischen dem Deutschen Fußballbund und Mercedes-Benz und fünf gewonnenen…

Werbeanzeige

Werbeanzeige