Suche

Anzeige

Kommt jetzt für Fielmann das digitale Zeitalter? Marc Fielmann teilt die Macht mit Papa Günther

Generationswechsel bei Fielmann: Der 28-jährige Marc Fielmann wird gleichberechtigt neben seinem Vater Günther Fielmann als Vorstandsvorsitzender das Unternehmen leiten. Das Unternehmen teilte mit, dass Vater Günther Fielmann weiterhin die Richtlinienkompetenz inne habe und zuständig für die Unternehmens- und Expansionsstrategie sei. Es ist der erste Schritt in Richtung Digitalisierung, die Fielmann Junior schon länger anstrebt.

Anzeige

Marc Fielmann ist die jüngere Version seines Vaters. groß, schlank, ein jugendliches Lächeln. Vater Günther ist mit seinen 78 Jahren, er hat im vergangenen Jahr bis Ende Juni 2020 verlängert, fit und motiviert, das Unternehmen mit seinem Sohn in die Zukunft zu führen. Der Gründer der Optikerkette ist einer der ältesten Vorstandschefs eines börsennotierten deutschen Unternehmens. Marc Fielmann der Jüngste. Marc Fielmann gehört dem Vorstand bereits seit mehr als zwei Jahren mit dem Aufgabenbereich Marketing an. Künftig soll er auch die Öffentlichkeitsarbeit und die operative Geschäftsführung verantworten.

Seit Kinderschuhen im Geschäft

Sein Lebenslauf lässt fast darauf schließen, dass für Marc Fielmann nie ein anderer Weg vorgesehen war: Nach einer Optikerlehre und Studium in London lernte er das Geschäft des Betriebs in den Filialen kennen. Anschließend leitete er eine Art Zukunftslabor in der Hamburger Zentrale. Hier entstand eine App zum Nachbestellen von Kontaktlinsen – ein Zugeständnis des Konzerns an das Digitalzeitalter. Dieses will Fielmann Junior nun angehen: „Die internationale Expansion und die Digitalisierung bieten uns große Chancen. Fielmann wird die augenoptische Branche in Europa zum Vorteil für die Kunden gestalten, ohne Kompromisse bei der Qualität zu machen“, erklärte Marc Fielmann in einer Mitteilung.

Erfahrung mit Innovation verbinden

Eigentlich eine gute Mischung. Günther und Marc Fielmann kennen die Bedürfnisse ihrer eigenen Generation und können diese nun für das Geschäft gut verbinden. Er deine steht für Innovation und zukünftige Neugeschäfte und der Senior für Erfahrung, Gründergeist und Qualität. „Über die neue Führungsstruktur kann Fielmann diesen Wettbewerbsvorteil optimal nutzen“, erklärte der Aufsichtsratschef, der Familienunternehmens-Anwalt Mark Binz.

Mit Material der dpa

Kommunikation

Redaktionsliebling: Nike lässt ein Phantom teuflisch gut kicken

Nike Football hat ein actiongeladenes Video erstellt, um seine Fußballschuhlinie „Phantom“ zu promoten. Während der WM schien Nike in der Außenwahrnehmung nicht präsent zu sein. Dafür jetzt umso mehr: Die Arbeit von Wieden + Kennedy zeigt, wie sich Spieler durch teuflische Besessenheit einen Namen machen können. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Gegen Wandel nicht versichert: Die Digitalisierung der Versicherungsbranche

Niedrige Zinsen, eine alternde Gesellschaft, eine Monsterbürokratie und nun auch noch die Digitalisierung:…

„Ergebnisse der Umfrage sind alarmierend“: Umsatzrückgänge durch DSGVO im Marketingbereich stärker als erwartet

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist seit fast drei Monaten in Kraft. Nun hat der…

Plakat mit ausgestrecktem Mittelfinger sorgt für größten Frust: Deutscher Werberat veröffentlicht Halbjahresbilanz

Der Deutsche Werberat hat seine Halbjahresbilanz für 2018 präsentiert. Die Zahl der Beschwerdefälle…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige