Suche

Anzeige

Kampagnen-Kritik stößt auf Ablehnung

In der öffentlichen Diskussion äußerten Markenberater wie Prof. Dr. Klaus Brandmeyer und Hans Güldenberg Kritik an Imagespots von „Vodafone“, „BMW“ und „Sky“. Dass Marketingverantwortliche in Unternehmen den Produktverkauf damit nicht unterstützen wollen würden, ist laut des auf das Controlling von Markenführung und Markenkommunikation spezialisierten Instituts „Brand Control“ nicht aufrechtzuerhalten.

Anzeige

„Bei der geäußerten Kritik werden weder aktuelle Erkenntnisse des Neuromarketings, noch die unterschiedlichen Funktionsweisen der einzelnen Mediengattungen ausreichend berücksichtigt“, sagt Brand-Control-Geschäftsführer Dr. Harald Jossé. Beispielsweise wisse man heute, dass mehr als 80 Prozent der Markenwahl nicht bewusst, sondern unwillkürlich über den Autopilot im Gehirn, also nach Sympathie, gesteuert werde. Folglich lägen die kritisierten Marken mit ihrer Strategie richtig. Weiter beachte die Kritik nicht, dass vorrangig die TV-Spots auf reine Imagebildung abzielten, während parallel laufende „Below-the-line“-Aktivitäten konkret Produkte und Bezugskonditionen bewerben und dem Vertrieb somit zuarbeiten würden.

Als rationaler Markencontroller schaue sich das Unternehmen Markenaktivitäten unter Einbeziehung moderner Erkenntnisse der Hirnforschung an und käme laut eigenen Angaben zu ausgewogenen Urteilen. In der Kombination würden die Kampagnen funktionieren und vertriebsorientiert arbeiten. Aus Sicht eines verantwortlichen und auf monetäre Effekte ausgerichteten Markencontrollings seien die diskutierten Kampagnen daher nicht kritikwürdig.

www.brandcontrol.com

Digital

Snapchat wird zur visuellen Produktsuchmaschine für Amazon

Die Gerüchte um eine Kooperation zwischen Snapchat mit dem Online-Kaufhaus Amazon haben sich bewahrheitet. Seit dieser Woche erkennt die Snapchat-Kamera Produkte oder Barcodes automatisch und bietet dazu passende Amazon-Artikel an. Die Kauffunktion soll den Nutzern nach und nach zur Verfügung gestellt werden. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Frust wegen Einmischung von Mark Zuckerberg: Instagram-Gründer verlassen Facebook und wollen neue Projekte starten

Die beiden Gründer der Plattform Instagram verlassen die Konzernmutter Facebook. Sie wollten nun…

Fake-DJ statt Gigi D’Agostino: OMR-Chef Westermeyer entschuldigt sich für #Gigigate bei der Dmexco-Party

Mehr als 3.500 Menschen feierten in diesem Jahr bei der "OMR Aftershow" im…

33 Milliarden für Pay-TV-Sender: US-Kabelgigant Comcast setzt sich in Übernahmeschlacht um Sky durch

Comcast hat die Milliarden-Übernahmeschlacht um den britischen Pay-TV-Sender Sky gewonnen. Das US-Unternehmen bot…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige