Suche
Sponsored Post

Jetzt für den German Brand Award 2018 bewerben

Bestleistungen gesucht: Der German Brand Award prämiert wieder innovative Marken, konsequente Markenführung und nachhaltige Markenkommunikation.

Mit einer medialen Reichweite von über 313 Mio. Kontakten, über 1.200 Einreichungen und der breiten positiven Resonanz unter Unternehmen, Agenturen und Dienstleistern ist der German Brand Award auf dem besten Weg, zum Must-have der deutschen Markenlandschaft zu avancieren. Nutzen Sie die Plattform für die Kommunikation Ihres Markenerfolgs.

Organisationen, Unternehmen sowie deren Beratungen und Agenturen können Marken und Kampagnen auch eigeninitiativ für eine Nominierung vorschlagen.

Sie haben eine innovative Employer Branding-Kampagne implementiert? Ihre Marke hat sich in einem erfolgreichen Relaunch neu positioniert? Sie haben mit Ihrer Kampagne bewiesen, dass Sie die Chancen der Digitalisierung zu nutzen wissen?

Von Plakat bis App, von Brand Space bis AR-Anwendung – der German Brand Award zeichnet Markenprojekte und Kampagnen in allen Disziplinen und allen Branchen aus.

Bewerben Sie sich jetzt für eine Nominierung unter www.german-brand-award.com.

Anmeldeschluss für den German Brand Award 2018 ist der 02. März 2018.

Kommunikation

Craig Silverman von BuzzFeed eröffnet Programmatic-Advertising-Konferenz d3con mit Reizthema Ad-Fraud

Programmatic ist als „Betriebssystem“ in der werbetreibenden Industrie angekommen. Das zeigt nicht zuletzt das Alltime-High an renommierten Marken­unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen, die sich dieses Jahr inhaltlich an der d3con beteiligen. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Streamingdienst Soundcloud führt Ranking der 25 erfolgreichsten Apps an

Wer sind die erfolgreichsten Apps in Deutschland? Dies hat nun der Fachdienst mobilbranche.de…

Galaxy Fold: Wie Marketing-Weltmeister Samsung das Smartphone neu erfinden will

Die Katze ist aus dem Sack: Samsung bringt tatsächlich als erster der Tech-Giganten…

Pädophilie-Vorwürfe: McDonald’s, Nestlé und Co. stoppen Werbung bei YouTube

Zahlreiche große Unternehmen, darunter Disney, Nestle und „Fortnite“-Entwickler Epic Games haben mitgeteilt, vorerst…

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*