Suche

Anzeige

Jeder zweite US-Teen publiziert online

Mehr als die Hälfte der jugendlichen Internetuser in den USA nutzt das Web um eigene Inhalte zu publizieren und auszutauschen. Eine Studie des Pew Internet and American Life Projekts kommt zu dem Ergebnis, dass fast 90 Prozent der 12- bis 17jährigen US-Amerikaner regelmäßig im Internet surfen und 57 Prozent ihren eigenen Content produzieren. 20 Prozent geben an, in Online-Tagebüchern (Blogs) zu schreiben.

Anzeige

Besonders beliebt sind auch das Herstellen eigener Websites und der Austausch von Photos, Videos, Bildern oder von Musik-Remixes. Wie Pew resümiert, nutzen die Jugendlichen das Internet mehr und aktiver als Erwachsene, besonders eifrig sind dabei Mädchen: 38 Prozent der weiblichen Befragten zwischen 12 und 17geben an, dass sie das Internet nutzen um eigenen Content auszutauschen (männliche Befragte: 29 Prozent). „Das alte Modell von Produzent und Konsument bricht auf, die Jugendlichen definieren das Medium Internet neu“, analysiert Studienleiter Lee Rainie.

Die Offenbarungen der Teenagern in ihren Blogs stoßen aber auch auf Besorgnis. So hat eine Highschool im US-Bundesstaat New Jersey im Oktober angekündigt, dass Schüler, die Texte auf myspace.com oder ähnlichen Seiten veröffentlichen, vom Unterricht suspendiert werden können. Die Schulleitung wolle damit verhindern, dass die Jugendlichen Kriminellen zu viel Information über sich zugänglich machen, berichtet die New York Times. pte

www.pewinternet.org

Digital

Self-Scanning im Einzelhandel: Der mühsame Kampf gegen die Kassenschlangen

Die deutschen Verbraucher hassen Warteschlangen. Immer mehr Händler suchen deshalb nach Möglichkeiten, das ärgerliche Anstehen zu vermeiden. Eine große Rolle könnten dabei in Zukunft auch die Smartphones der Verbraucher spielen. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Marken-Award 2019 – Die Finalisten: Alles ganz einfach mit MAN

Bis zur Verleihung des Marken-Award am 21. Mai in Düsseldorf stellen wir in…

Mondelez-Chef: „Millennials wollen nicht die Marken ihrer Eltern“

Im Interview mit dem "Handelsblatt" macht Dirk van de Put, der Chef des…

Self-Scanning im Einzelhandel: Der mühsame Kampf gegen die Kassenschlangen

Die deutschen Verbraucher hassen Warteschlangen. Immer mehr Händler suchen deshalb nach Möglichkeiten, das…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige