Suche

Anzeige

Jeder zweite US-Teen publiziert online

Mehr als die Hälfte der jugendlichen Internetuser in den USA nutzt das Web um eigene Inhalte zu publizieren und auszutauschen. Eine Studie des Pew Internet and American Life Projekts kommt zu dem Ergebnis, dass fast 90 Prozent der 12- bis 17jährigen US-Amerikaner regelmäßig im Internet surfen und 57 Prozent ihren eigenen Content produzieren. 20 Prozent geben an, in Online-Tagebüchern (Blogs) zu schreiben.

Anzeige

Besonders beliebt sind auch das Herstellen eigener Websites und der Austausch von Photos, Videos, Bildern oder von Musik-Remixes. Wie Pew resümiert, nutzen die Jugendlichen das Internet mehr und aktiver als Erwachsene, besonders eifrig sind dabei Mädchen: 38 Prozent der weiblichen Befragten zwischen 12 und 17geben an, dass sie das Internet nutzen um eigenen Content auszutauschen (männliche Befragte: 29 Prozent). „Das alte Modell von Produzent und Konsument bricht auf, die Jugendlichen definieren das Medium Internet neu“, analysiert Studienleiter Lee Rainie.

Die Offenbarungen der Teenagern in ihren Blogs stoßen aber auch auf Besorgnis. So hat eine Highschool im US-Bundesstaat New Jersey im Oktober angekündigt, dass Schüler, die Texte auf myspace.com oder ähnlichen Seiten veröffentlichen, vom Unterricht suspendiert werden können. Die Schulleitung wolle damit verhindern, dass die Jugendlichen Kriminellen zu viel Information über sich zugänglich machen, berichtet die New York Times. pte

www.pewinternet.org

Digital

Tik Tok-Hype: Diese App lässt Teenager durchdrehen

Man muss nicht alles verstehen: Welche App erreicht über eine halbe Milliarde Nutzer mit Videoschnipseln, in denen Teenager so tun, als würden sie Popsongs nachsingen? Facebook? Instagram? Snapchat? Weit gefehlt! Tik Tok ist die App der Stunde – zumindest für Jugendliche. In Deutschland bis zur Übernahme als Musical.ly bekannt, explodiert die Viral-App unter dem neuen Besitzer Bytedance vor allem in Asien weiter – und fasziniert die werbertreibende Wirtschaft. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

„Mensch, Moral, Maschine“: BVDW will Debatte über digitale Ethik anstoßen

Der BVDW fordert gerichtliche Überprüfbarkeit algorithmischer Entscheidungen. So heißt es in dem am…

Abo statt Eigentum – die Netflix-Generation honoriert die Flexibilität von Auto-Abos

Die positiven Erfahrungen insbesondere jüngerer Menschen mit Spotify, Netflix und Co. beflügeln offensichtlich…

„Digitale Gangster“: Britische Parlamentarier fordern strengere Datenschutz-Regeln für Facebook

Facebook hat nach Einschätzung des britischen Parlaments «vorsätzlich und wissentlich» gegen Datenschutz- und Wettbewerbsrecht…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige