Suche

Anzeige

Jeder zweite Internetnutzer wechselt E-Mail-Passwort selten oder nie

Obwohl E-Mails auch Zugangsdaten für Shopping-Portale enthalten, verzichten 50 Prozent der Internetnutzer auf Passwort-Änderungen für ihre E-Mail-Konten. © obs/CosmosDirekt 2014

Die Hälfte aller deutschen Internetnutzer scheint sich nicht bewusst zu machen, wie attraktiv das E-Mail-Konto für Cyberkriminelle ist: Sie wechseln ihr E-Mail-Passwort seltener als einmal im Jahr oder sogar nie, hat der Versicherungsanbieter Cosmos Direkt mittels einer Forsa-Umfrage herausgefunden.

Anzeige

Ein E-Mail-Postfach enthält häufig sensible Daten. Kriminelle, die sich hierzu Zugang verschaffen, schlagen eventuell mehrere Fliegen mit einer Klappe: In alten E-Mails sind oft Zugangsdaten für Shopping-Portale und andere persönliche Online-Bereiche zu finden.

Eine Forsa-Umfrage im Auftrag von Cosmos Direkt zeigt jedoch, dass 20 Prozent der Internetnutzer ihr Passwort für die E-Mail-Kommunikation niemals ändern und 30 Prozent seltener als einmal pro Jahr. Auch Warnungen in den Medien verhallen beim Großteil der Angesprochenen ungehört. Den dabei ausgesprochenen Aufforderungen, das E-Mail-Passwort zu ändern, kommen gerade einmal acht Prozent nach.

Ein Drittel der Deutschen ändert Passwort regelmäßig

„Indem die Diebe auf der jeweiligen Plattform die E-Mail-Adresse eingeben und auf ‚Passwort vergessen‘ klicken, fordern sie ein neues Passwort an. Dieses landet dann geradewegs im elektronischen Briefkasten. Damit ist dem Missbrauch Tür und Tor geöffnet“, sagt Patrick Lemens, Online-Experte bei CosmosDirekt.

Nur fünf Prozent der Befragten wechseln das Passwort jeden Monat, acht Prozent alle zwei bis drei Monate, neun Prozent etwa halbjährlich und zwölf Prozent jährlich. (Presseportal/asc)

Kommunikation

EU-Verbraucherschutz: Airbnb lenkt ein und beseitigt gesetzeswidrige Konditionen

Der US-Zimmervermittler Airbnb hat nach Angaben der EU-Kommission im Streit um unzulässige Geschäftsbedingungen eingelenkt. Das Unternehmen habe sich bereit erklärt, seine Geschäftsbedingungen entsprechend zu ändern und die Preisdarstellung zu verbessern. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige