Suche

Werbeanzeige

James Bond fährt wieder Aston Martin

James Bond wird im nächsten 007-Film wieder in einem Aston Martin sitzen. Das haben die Filmgesellschaft Metro-Goldwyn-Mayer (MGM) und Aston Martin am Donnerstag (Ortszeit) mitgeteilt.

Werbeanzeige

Der neue Bond wird im nächsten Jahr in den Kinos laufen, Pierce Brosnan wird als Hauptdarsteller wieder die Welt vor dem Bösen retten. Brosnan wird das aktuelle Modell V12 Vanquish von Aston Martin fahren.
100 Mio. Pfund (rund 310 Mio. Mark) hat Autohersteller Ford, der mittlerweile die Produktion von Austin Martin übernommen hat, für den Deal bezahlt. BMW zahlte 80 Mio. Pfund. Der urbritische Agent in einem deutschen Auto stieß bei vielen Fans auf Kritik, MGM gab BMW für den neuen Film nun einen Korb.

Sean Connery fuhr bereits im 007-Film „Goldfinger“ 1964 einen Aston Martin. In den USA wird der V12 Vanquish ab September für 228.000 Dollar (rund 488.000 Mark) zum Verkauf angeboten. Im neuen Bond soll der Agent auf die Suche nach seinem Vater gehen, der von Sean Connery gespielt werden soll. Die Aufnahmen werden im Januar kommenden Jahres starten.


http://www.mgm.com

Kommunikation

Facebook-Chef Zuckerberg vor dem EU-Parlament: Dieses blamiert sich mit absurdem Fragenmarathon

Bei der Befragung von Mark Zuckerberg vor dem EU-Parlament in Brüssel sah man, wie zahnlos die Europäische Union mitunter agiert. Statt gezielt auf den Datenskandal von Cambridge Analytica einzugehen, trugen die Parlamentarier einen Fragenmarathon vor, an dessen Ende sich Mark Zuckerberg aussuchen konnte, was er kommentieren wollte – und was nicht. Denn: Zuckerberg hatte der EU das Format aufdiktiert. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Wenn der Techniker-Service dreimal klingelt: Saturn und Media Markt bieten Technikberatung für Zuhause an

Reparaturservices bieten heutzutage alle großen Firmen für einen gewissen Preis an. Doch Hilfe…

Vorwerk stellt seine neueste Erfindung, den #Temial vor, und erntet Kritik aus dem Netz

Der Tee-Zubereiter Temial soll die kleine Thermomix-Schwester werden und Vorwerk dabei helfen, ein…

Springer&Jacoby-Gründer Reinhard Springer beklagt im Videointerview „gigantische Werbelügen”

In der Werbung wird zu viel gelogen, ist Springer& Jacoby-Gründer Reinhard Springer überzeugt.…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige