Suche

Werbeanzeige

James Bond fährt wieder Aston Martin

James Bond wird im nächsten 007-Film wieder in einem Aston Martin sitzen. Das haben die Filmgesellschaft Metro-Goldwyn-Mayer (MGM) und Aston Martin am Donnerstag (Ortszeit) mitgeteilt.

Werbeanzeige

Der neue Bond wird im nächsten Jahr in den Kinos laufen, Pierce Brosnan wird als Hauptdarsteller wieder die Welt vor dem Bösen retten. Brosnan wird das aktuelle Modell V12 Vanquish von Aston Martin fahren.
100 Mio. Pfund (rund 310 Mio. Mark) hat Autohersteller Ford, der mittlerweile die Produktion von Austin Martin übernommen hat, für den Deal bezahlt. BMW zahlte 80 Mio. Pfund. Der urbritische Agent in einem deutschen Auto stieß bei vielen Fans auf Kritik, MGM gab BMW für den neuen Film nun einen Korb.

Sean Connery fuhr bereits im 007-Film „Goldfinger“ 1964 einen Aston Martin. In den USA wird der V12 Vanquish ab September für 228.000 Dollar (rund 488.000 Mark) zum Verkauf angeboten. Im neuen Bond soll der Agent auf die Suche nach seinem Vater gehen, der von Sean Connery gespielt werden soll. Die Aufnahmen werden im Januar kommenden Jahres starten.


http://www.mgm.com

Kommunikation

Ziemlich beste Feinde: Ein neues Buch über Snaps Aufstieg zeigt, wie Facebook Snapchat zum Durchbruch verhalf

Die Fehde ist legendär: Es gibt wohl kaum zwei CEOs im Silicon Valley, die ihre Abneigung weniger unverhüllt zum Ausdruck bringen als Snap-Chef Evan Spiegel und Facebook-CEO Mark Zuckerberg. Ursprung der ziemlich besten Feindschaft war Zuckerbergs Versuch, den aufstrebenden Rivalen zu übernehmen. Das Vorhaben scheiterte tatsächlich doppelt, wie ein neues Buch von TechCrunch-Autor Billy Gallagher nun enthüllt. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Schwedens flinker Sprung zum bargeldlosen Land: Die Kronen verschwinden zu schnell

Es scheint so als wäre es das fortschrittlichste Land der Welt: Schweden besitzt…

Jameda muss umrüsten, um keine weiteren Klagen zu erhalten: „Das Geschäftsmodell ist vom Gericht nicht verworfen worden”

Viele Ärzte sehen die Seite Jameda kritisch, selbst wenn sie dort gute Noten…

Ziemlich beste Feinde: Ein neues Buch über Snaps Aufstieg zeigt, wie Facebook Snapchat zum Durchbruch verhalf

Die Fehde ist legendär: Es gibt wohl kaum zwei CEOs im Silicon Valley,…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige