Suche

Werbeanzeige

James Bond: Die gewaltige Produktwerbemaschine

Die Filmreihe James Bond betreibt auf hohem Niveau Product Placement © Danjaq, MGM, CPII

Ab Donnerstag, 5.11.2015 kommt der neue James-Bond-Film "Spectre" in die deutschen Kinos. Viele Firmen zahlen Millionen, um ihre Produkte in einem James Bond-Movie richtig platzieren zu können. Product Placement ist ein weit verbreitetes Phänomen in der Filmbranche. Hier ist die Liste, der wichtigsten Marken, die im neuen James Bond zu finden sind

Werbeanzeige

Viele Marken schätzen die Kultserie als Werbeumfeld. Gerade langfristig erfolgreiche Marken, wie eben auch die Marke „James Bond“, sind stärker als ihre Protagonisten und überdauern viele Manager-Generationen – oder Schauspieler. Bis zum heutigen Tag haben sechs Schauspieler James Bond verkörpert. Einige Marken platzieren sich zum wiederholten Mal in dem Geheimagent-Streifen:

Top 10 der platzierten Marken im neuen „Spectre“

1. In der Hälfte aller Bond-Filme fährt „007“ einen Aston Martin.

text_aston-martin

2. Christoph Waltz fährt dafür den Jaguar C-X75 – in einer Verfolgungsjagd.

3. Auch ein Land Rover kommt in Spectre zum Zug.

4. Geschüttelt, nicht gerührt – Den legendären Wodka Martini mixt sich der Geheimagent diesmal mit Belvedere Wodka.

5. Ab und zu greift James seit ein paar Jahren auch zum Bier – Heineken profitiert.

6. Daniel Craig trägt bereits in „Skyfall“ eine Omega, keine Rolex.

7. Craigs Rollkragen-Pullover kommen von N.Peal.

text_spectre

8. James Bond trägt natürlich ein Sony Xperia Z5. Ist nicht ungewöhnlich, schließlich produziert Sony den Streifen.

9. Gillette setzt in seiner aktuellen Werbung auch auf den Geheimagenten 007. Schon in „Goldfinger“ benutzte Sean Connery einen Gillette.

10. Tom Ford ist der offizielle Herrenausstatter von James Bond.

Kommunikation

„Ohne Vielfalt ziemlich langweilig“: Warum Edeka ausländische Ware aus den Regalen verbannt

Eine Edeka-Filiale in der HafenCity zeigt, warum Rassismus keinen Platz in ihren Filialen hat. So räumten die Mitarbeiter einfach kurzerhand die Regale leer. Statt der Produkte wurden Aufsteller platziert mit den Sätzen: "Dieses Regal ist ohne Vielfalt ziemlich langweilig". mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

„Ohne Vielfalt ziemlich langweilig“: Warum Edeka ausländische Ware aus den Regalen verbannt

Eine Edeka-Filiale in der HafenCity zeigt, warum Rassismus keinen Platz in ihren Filialen…

Die elf wichtigsten Fähigkeiten, die ein Social-Media-Redakteur im Jahr 2017 haben muss

Nicht selten entscheiden mittlerweile Social-Media-Redakteure über Erfolg oder Misserfolg einzelner Stücke. So wichtig…

„Air Berlin wächst wieder“: Die Katastrophenkommunikation der Airline vor der Pleite

Air Berlin in der Krise: Die verlustreiche Gesellschaft musste diese Woche Insolvenz anmelden,…

Werbeanzeige

Werbeanzeige