Suche

Anzeige

IT-Markt soll sich durch Innovationen weiter vergrößern

Trotz der Wirtschaftskrise wird der weltweite Informationstechnologie-Markt auch 2009 leicht wachsen, wie der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) prognostiziert. Zwar sei das Marktvolumen in Europa sowie in Deutschland in diesem Jahr rückläufig, doch ist laut den Experten im kommenden Jahr bereits wieder Licht am Horizont zu sehen.

Anzeige

Potenzial liegt danach im verstärkten Kostendruck der Unternehmen, in einer erhöhten Mobilität, mehr IT-Sicherheit sowie dem weiteren Wachstum des Web 2.0. Zudem planen laut der Focus-Studie „Communication Networks 13.0“ rund 1,1 Millionen Entscheider in Wirtschaft und Verwaltung in den nächsten zwölf Monaten IT- Anschaffungen. Dabei sollen Computer, Monitore und Drucker ebenso auf der Einkaufsliste stehen wie Virenschutz, Spezial-Software und Spamfilter.

Unternehmen würden gerade jetzt Wege suchen, ihre Prozesse zu optimieren, leistungsfähiger zu werden und Kosten zu senken. Profitieren sollen davon vor allem innovative Software-Lösungen, die unter anderem den Energieverbrauch senken, sinnvolle Vernetzungen schaffen oder Rechnerleistungen auslagern sowie Daten an einem anderen Ort speichern. Zudem würden Privatpersonen in Sachen Hard- und Software auf dem neuesten Stand sein wollen, da der Rechner einen immer größeren Raum im Leben des Einzelnen einnähme. Zur Recherche oder Unterhaltung surften mittlerweile 80 Prozent der Computernutzer. Ein Problem stellt nach Einschätzung des Zukunftsinstituts Z-Punkt künftig nicht der Mangel, sondern höchstens der Überfluss an Kommunikationsmöglichkeiten dar.

www.bitkom.org,
www.focus.de

Kommunikation

Apple- gegen Android-Nutzer: So sehr turnen alte Smartphones Frauen ab

So geht es tatsächlich zu auf dem Dating-Markt im Jahr 2018: Besitzt man ein altes Smartphone, kann es sein, dass die Frau nie wieder anruft. Das Smartphone hat einen maßgeblichen Anteil an der Begehrlichkeit bei der Partnerwahl. Das will das Tech-Wiederverkaufsportal Decluttr in einer Studie herausgefunden haben: So hätten iPhone-Besitzer die besseren Aussichten, einen Partner zu finden als Android-Nutzer. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Mit Livestreaming Millennials erreichen: Fünf Tipps für einen reibungslosen Livestream

„Bloß nichts verpassen!“ Bei den Vertretern der Millennial-Generation ist die so genannte ‚Fear…

Die Grundbausteine des Marketings: Mehr Kritik wagen!

Frage an Radio Eriwan: „Wäre Kritik am Marketing.“ Antwort: „Ja, aber es wäre…

Amazon hat am Prime Day 2018 mehr als 100 Millionen Produkte verkauft

Prime Day bedeutet 36 Stunden bei Amazon shoppen. Anfang der Woche war es…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige