Suche

Werbeanzeige

IPTV: Nach Einstieg bessere Noten

Eignen sich Geschäftsmodelle rund um das Internet-Fernsehen (IPTV)? Die Agentur Komjuniti untersuchte in einer dreimonatigen Panelstudie auf welche Akzeptanz und Kaufbereitschaft das neue Medium bei den Konsumenten treffen könnte.

Werbeanzeige

Auf Basis verschiedener IPTV-Szenarien und Medienformate befragten die Marktforscher 1 400 potenzielle Konsumenten im Alter zwischen 26-56 Jahren. Das Ergebnis: Vor Studienbeginn sahen 61 Prozent der Befragten die Programmvielfalt als entscheidendes Kaufkriterium des IPTV. Rund 44 Prozent empfanden den zunehmenden Individualisierungsgrad der Programmformate als Hauptvorteil zum klassischen Fernsehen. Interaktive Möglichkeiten und bessere Bildqualität erachteten ein Drittel der Probanden als wichtig.

Bemerkenswert: Nach Beendigung der Studie sahen rund zwei Drittel die Interaktion mit den Sendeformaten und Zuschauern als entscheidendes Kaufkriterium, gefolgt vom hohen Individualisierungsgrad der Inhalte mit 43 Prozent. Die Programmvielfalt war nur noch für 38 Prozent der Befragten wichtig. Rund elf Prozent brachen die Untersuchung aufgrund von Überforderungen hinsichtlich der Programmvielfalt ab.

Die Medienforscher stellten fest, dass die Befragten die Interaktionsmöglichkeiten im Feldtest weitaus positiver beurteilten als im Pretest. Sie bewerteten sie getestete IPTV-Formate mit umfangreichen Interaktionsmöglichkeiten im relativen Vergleich zu Formaten mit weniger Interaktion um rund 32 Prozent positiver.

www.komjuniti.com

Kommunikation

Der Rücken schmerzt und der Nacken ist hart: Warum ist Sitzen eigentlich so schlecht?

64.000 Stunden – das ist die Anzahl der Stunden, die Sie alleine im Büro im Laufe Ihres Arbeitslebens im Sitzen verbringen. Das klingt nicht sehr gesund, oder? Warum Sitzen so schlecht ist und wie Sie trotz Bürojob fit bleiben können, lesen Sie hier. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Top-Studie: Online gleich nach dem Aufwachen und kurz vor dem Einschlafen – jeder Zweite nutzt Social Media im Bett

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Immer am Ball bleiben: So sehr schätzen Personaler die Form der Weiterbildung

Kürzer werdende Innovationszyklen, schnellere Entscheidungsprozesse oder die Auflösung etablierter Geschäftsprozesse: Wie können Unternehmen…

Ministerien sind Top-Werbekunden bei Facebook: Justizministerium gab knapp 450.000 Euro aus

Obwohl Maas zu den schärfsten Kritikern von Facebook zählt und mit dem NetzDG…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige