Suche

Anzeige

IPTV-Markt trifft nicht Erwartungen

Nach Berechnungen der Telecom, Media & Entertainment Practice Group von Capgemini Consulting wird sich der Markt für kommerzielles Fernsehen über das Internet Protokoll (IPTV) langsamer entwickeln als bisher angenommen. Das Beratungsunternehmen geht von einer Kundenzahl von 1,7 Millionen im Jahr 2012 aus.

Anzeige

Gemessen an der zukünftigen Entwicklung der für die Übertragung notwendigen breitbandigen DSL-Anschlüsse werde die IPTV-Penetration nur im einstelligen Prozentbereich liegen. Bisherige Marktprognosen bezeichnet das Unternehmen als euphorisch. Es erwartet für das Jahr 2012 bis zu 2,5 Millionen Kunden.

Zu den bislang im Markt vertretenen Anbieter Deutsche Telekom (T-Home) und Hansenet (Alice Home TV) gesellt sich Dezember Der TK-Anbieter Arcor. „Allerdings bleibt abzuwarten, ob Arcor sowohl den hohen technischen Anforderungen genügen als auch die anspruchsvollen Kundenbedürfnisse befriedigen kann“, räumt Reimar Müller, IPTV-Experte bei Capgemini Consulting Telecom Media & Entertainment ein. Bei den bisherigen Angeboten mangele es noch an hinreichender Massenmarkttauglichkeit. Anhand der IPTV-Erfahrungen aus anderen europäischen Ländern identifizieren die Experten von Capgemini Consulting für das IPTV fünf erfolgsentscheidende Kriterien:

1. eine gezielte Kundenkommunikation, die deutlich den tatsächlichen Mehrwert von IPTV vermittelt, 2. einen effizienten Kundenservice mit schneller Freischaltung des Dienstes, 3. eine hohe Qualität im Sinne von technischer Verfügbarkeit (Bildstabilität, Programmwechselzeit, etc.), 4. bequeme Dienste für die Nutzer durch intuitive Bedienbarkeit, flexible Programmpaketen und zeitversetztem Fernsehen, sowie 5. eine effektive Kundenbetreuung durch fachkundige Mitarbeiter und eingespielte Prozesse.

„Leider bleiben die IPTV-Anbieter in Deutschland bislang hinter dem Marktpotenzial zurück“, resümiert Reimar Müller. Das Beispiel Verizon in den USA zeige, wie ein IPTV Angebot erfolgreich vermarktet werden könne. Von Verizons insgesamt rund acht Millionen Breitbandkunden wuchs die Zahl der TV-Kunden innerhalb von zwölf Monaten von 118 000 auf derzeit 717 000. Damit rückt Verizon auf den zweiten Platz der größten IPTV-Anbieter weltweit.

Grafik zur Prognose „IPTV Abonnenten in Deutschland 2007 bis 2012“

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

„m/w/divers“, „m/w/x“: Wie Marken mit diskriminierungsfreien Job-Kampagnen für Vielfalt kämpfen

In Stellenanzeigen häufen sich die Bezeichnungen „m/w/i“, „m/w/d“, „m/w/inter“, „m/w/x“, „m/w/divers“. Auch Suchanfragen…

Werbeschmiede Jung von Matt gründet Tech-Ableger und startet mit einem Auftrag von Konzernriese Google

Die Werbeagentur Jung von Matt baut sein Geschäftsmodell aus: Mit der Gründung eines…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige