Suche

Werbeanzeige

Internetfilme prägen das Image einer Marke oder eines Unternehmens

Rund drei Viertel der Deutschen (75,9 Prozent) sind davon überzeugt, dass virale Spots das Image eines Unternehmens beziehungsweise einer Marke beeinflussen. Das zeigt eine repräsentative Online-Umfrage des Marktforschungsinstitut GfK.

Werbeanzeige

In der Befragung geben 61,4 Prozent der Befragten an, nach Ansehen des Filmes die Website des Unternehmens zu besuchen. Ausschlaggebend hierfür ist für 25 Prozent das Interesse an dem Unternehmen beziehungsweise dem Produkt. Eher zufällig geraten 26,4 Prozent auf die entsprechenden Internetseiten. Rund 18 Prozent besuchen die Homepage, wenn ein Link in den Viralspot eingefügt ist. Eingebundene Gewinnspiele locken lediglich 7,3 Prozent auf die entsprechende Internetpräsenz.

Fast die Hälfte (48,6 Prozent) der Befragten verschicken Filme per E-Mail, wenn diese auf witzige Weise unterhalten. 35,8 Prozent tun dies, wenn der Film Außergewöhnliches zeigt; 24,7 Prozent, wenn der Film überrascht und 20,1 Prozent, wenn spektakuläre Stunts oder Crashs zu sehen sind. 12,8 Prozent leiten Spots weiter, wenn unklar ist, ob es sich um einen realistischen oder gefälschten Film handelt, 11,4 Prozent verschicken niedliche Tierfilme. Nur wenige locken „nackte Tatsachen“ (5,9 Prozent) und Prominente (2,3 Prozent).

Die Befragung erfolgte im Auftrag der auf strategische Markenführung spezialisierten Unternehmensgruppe Counterpart. Der Dienstleister wollte Erkenntnisse über den Einfluss von Viralfilmen auf die Markenwahrnehmung gewinnen.

www.gfk.de

Kommunikation

Profilschwäche von CDU und SPD stärkt polarisierende AfD – ein Kommentar von Karsten Kilian

Die Bundestagswahl 2017 ist vorbei, die politische Landschaft Deutschlands hat sich deutlich verändert. Die beiden Volksparteien haben klar verloren, die völkische Partei AfD ist zur drittstärksten Kraft geworden. Die FDP ist zurück. Eine Jamaika-Koalition kündigt sich an. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Einflussnahme, Fake-News, Dark-Ads: Facebook verschärft Regeln für politische Werbung

Facebook wird die Werbeanzeigen, mit denen sich mutmaßlich russische Drahtzieher in die Innenpolitik…

Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Werbeanzeige

Werbeanzeige