Suche

Anzeige

Internet sichert Zukunft der Zeitung

Die deutsche Zeitungsbranche versucht sich mit dem Medium Internet zu arrangieren. Was zunächst die Krise auf dem Printmarkt verursachte, entwickelt sich nun als lukrative Einnahmequelle und Wachstumsmotor für das Verlagsgeschäft.

Anzeige

Dass Zeitungen auch in der Welt des Web 2.0 gute Zukunftschancen haben, darüber waren sich die diskutierenden Experten auf den Medientagen München einig. Weniger klar scheint derzeit jedoch, welche Strategien den besten Weg aus der Krise bedeuten. Während laut Leseranalysen die regelmäßigen Tageszeitung-Konsumenten weniger werden und in diesem Bereich kaum Wachstum zu erwarten ist, setzt sich der Boom im Internet weiter fort.

Damit die Zeitungsverleger künftig multimedial aktiv sein können, seien aber auch entsprechende politische Maßnahmen erforderlich, so der Tenor auf dem Printgipfel der Medientage München. Es bedürfe einer Wettbewerbsgleichheit gegenüber den elektronischen Medien, damit der Printsektor erfolgreich arbeiten könne. So forderte Andreas Scherer, Vorsitzender des Verbands Bayrischer Zeitungsverleger (VBZV), beispielsweise den Zugang zu Rundfunk und Fernsehen für die Verlage zu erleichtern.

Im Allgemeinen zeigen sich die Zeitungsmacher optimistisch. Sie sind sich einig darüber, dass einige Schritte in Richtung Internet bereits erfolgreich verlaufen. Wie Helmut Heinen, Präsident des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger, herausstreicht, gebe es das klassische Bild des konservativen Verlegers schon lange nicht mehr. Wie auch schon im Zuge der Österreichischen Medientage Ende September diskutiert wurde, sieht die Zeitungsbranche offenbar keinen Anlass sich allzu sehr vor der Zukunft zu fürchten. pte

www.medientage.de

Digital

Verstöße gegen DSGVO: Studie zeigt, wie sich Facebook, Twitter & Co. über Verordnung hinwegsetzen

Seit Ende Mai ist die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Wie hat sich der Datenschutz seitdem aus Sicht der Nutzer entwickelt? Nicht sonderlich erfreulich, wie eine Studie Datenschützer der Verbraucherzentrale NRW zeigt. Darin wird kritisiert, dass sich die Anbieter sozialer Netzwerke selten an bindende Vorgaben der Verordnung halten. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Digitales Kundenerlebnis: Fünf Best Practices für die Kundenkommunikation der nächsten Generation

Im Zeitalter der Digitalisierung werden traditionelle, papierbasierte Dokumente immer unwichtiger. Unternehmen sollten sich…

Digitalisierung des Gesundheitswesens: Wie die E-Patientenakte endlich den Arztbrief und das gute alte Faxgerät ablösen soll

Erhält nun auch die Digitalisierung Einzug bei Krankenkassen, Ärzten und Krankenhäusern? Zumindest haben…

Aufgepasst, hier springt der humanoide Roboter Atlas von Boston Dynamics und zeigt sein athletisches Können

Ist es aufregend, spannend oder eher doch beängstigend? Der Roboter Atlas der Firma…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige