Suche

Anzeige

Internet-Agenturen erweisen sich als wachstumsstark

Full-Service-Internet-Agenturen und -Dienstleistern bescheinigt der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) ein durchschnittliches Wachstum des Honorarumsatzes von 14,8 Prozent für das vergangene Geschäftsjahr. Auch für das laufende Geschäftsjahr prognostizieren die an der Auswertung des New Media Service Ranking 2009 teilnehmenden Unternehmen ein Wachstum von 7,9 Prozent.

Anzeige

„Trotz Wirtschaftskrise sind die Honorarumsätze der Internet-Agenturen auch 2008 wieder zweistellig um 14,8 Prozent gewachsen. Die Prognose vom Vorjahr von 21,2 Prozent konnte zwar nicht erreicht werden, dennoch sehen wir die positive Entwicklung als ein klares Zeichen für einen anhaltenden Erfolgskurs an“, sagt Arndt Groth Präsident des BVDW. Die Zahl der Festangestellten bei Full-Service-Internet-Agenturen und -Dienstleistern sei im Geschäftsjahr 2008 im Durchschnitt um 10,2 Prozent gestiegen, wobei die Prognose für 2009 bei 8,4 Prozent liege.

Die teilnehmenden Full-Service-Internet-Agenturen und -Dienstleister sollten komplexe Internet-, Intranet-, und Multimedia-Projekte vollständig umsetzen können und sich in ihrer Selbstdarstellung und ihrem Agentur-, beziehungsweise Dienstleisterverständnis mit dem entsprechenden Leistungsspektrum präsentieren. Die ersten fünf Plätze des New Media Service Ranking 2009 blieben im Vergleich zum Vorjahr unverändert. So konnte sich T-Systems Multimedia Solutions an der Spitze der Top 10 behaupten, gefolgt von Pixelpark, Plan.net Gruppe, Syzygy Deutschland und Sinnerschrader. Auf Platz sechs sei Sapient nach einem Jahr Abstinenz wieder neu eingestiegen. Siebter wurde Dmc Digital Media Center und den achten Platz belege Init. Euroweb Internet sicherte sich den neunten und Bassier, Bergmann und Kindler den zehnten Platz.

www.bvdw.org

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Nielsen-Report zum Werbejahr 2018: TV-Werbemarkt erstmals seit 2009 im Minus

Wie sieht die Bilanz des deutschen Werbemarkts im Jahr 2018 aus? Er stagniert…

Vorbild Landwirte: Was sich die Digitalbranche von der Agrarwirtschaft abschauen kann

Erfolgreich in der Vergangenheit, unsicher für die Zukunft: Viele Unternehmen hadern auch im…

Produkte für „ihn“ und „sie“? Marken definieren Gender, Eigentum und Einkaufserlebnis neu

Die Normen, die bis dato die typische Funktionsweise von Marken bestimmt haben, kommen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige