Suche

Anzeige

Interaktives TV wirbt am besten mit TV- und Internet-Elementen

Wie müssen Werber ihre Botschaften für das interaktive Fernsehen gestalten, damit sie erfolgreich sind? Forscher der Marktforschung facit digital testeten mit IP Deutschland, Mediaplus, O2 und BMW Formate auf n-tv.

Anzeige

In der qualitativen Untersuchung „User-Experience-Test: Interaktive Werbeformen auf n-tv plus“ kommen sie zu dem Ergebnis, dass es die Mischung macht. Die Mediennutzer wünschten sich für IPTV zwar interaktive Funktionen, doch sollten diese nicht identisch sein mit Online-Medien und -Werbung. Es gelte also, eine neuartige Werbeform aus TV- und Online-Elementen zu entwickeln. Werbung im Fernsehen der Zukunft brauche einen eigenen Stil.

Für die Untersuchung simulierten die Tester eine typische Nutzungssituation interaktiver TV-Medien: dem entspannten TV-Konsum auf dem Sofa. Im Labor beobachteten sie 20 medienaffine Verbraucher („Early Adopters“) jeweils 90 Minuten lang während ihres Medienkonsums. dabei testeten sie die Akzeptanz von n-tv plus (ein Spotlight Service im Windows Media Center) und die Akzeptanz zweier Werbekampagnen: von O2 und BMW in diesem Nutzungsumfeld.

Der Analyse zufolge wünschen sich Verbraucher in IPTV-Werbung mehr Informationen und mehr Interaktivität als in traditioneller TV-Werbung. Zugleich sollte sich diese von Internet-Werbung unterscheiden. „Werbung auf IPTV braucht Information, Interaktion, Innovation – und zugleich den verführerischen Charme des traditionellen TV-Spots. Diese Erwartungshaltung muss bei der Konzeption von Kampagnen berücksichtigt werden“, resümiert Christian Bopp, Geschäftsführer von facit digital. Interessierte können die Studie hier als pdf abrufen.

Digital

Mit Livestreaming Millennials erreichen: Fünf Tipps für einen reibungslosen Livestream

„Bloß nichts verpassen!“ Bei den Vertretern der Millennial-Generation ist die so genannte ‚Fear of missing out’ allgegenwärtig. Deshalb haben sie ihr Handy immer  griffbereit. Eine tolle Chance für Werbungtreibende – sofern sie sich beim Livestreaming auskennen. Was genau dieses Thema so populär und einzigartig macht, erklärt Uli Wolter, geschäftsführender Gesellschafter der Kölner Digitalagentur B+D Interactive. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Mit Livestreaming Millennials erreichen: Fünf Tipps für einen reibungslosen Livestream

„Bloß nichts verpassen!“ Bei den Vertretern der Millennial-Generation ist die so genannte ‚Fear…

Die Grundbausteine des Marketings: Mehr Kritik wagen!

Frage an Radio Eriwan: „Wäre Kritik am Marketing.“ Antwort: „Ja, aber es wäre…

Amazon hat am Prime Day 2018 mehr als 100 Millionen Produkte verkauft

Prime Day bedeutet 36 Stunden bei Amazon shoppen. Anfang der Woche war es…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige