Suche

Anzeige

Intelliad nutzt Onsite-Daten für sein Bid-Management

Manager für Suchmaschinen-Marketing (SEA) sollten ihre Keywords nicht nur auf die üblichen Kennzahlen wie CPO und CPC optimieren, sondern auch die Bounce-Rate und die Verweildauer in die Analyse mit einbeziehen. Denn diese beiden Kennzahlen haben einen deutlichen Einfluss auf Conversion-Rate und Warenkorbwert.

Anzeige

Auf Basis einer Analyse von sechs Kundenkampagnen über mehrere Monate konnte dieser Einfluss jetzt von dem Multichannel-Tracking-Anbieter Intelliad Media GmbH beziffert werden. Demnach steigt der durchschnittliche Warenkorbwert um rund fünf Prozentpunkte, wenn die Bounce-Rate um zehn Prozentpunkte reduziert werden kann. Und mit jeder weiteren Minute, die der User auf der Seite gehalten wird, steigt die Conversion-Rate um rund sechs Prozent.

Daten in die Kampagnen-Optimierung einbeziehen

Auch wenn diese Werte von Shop zu Shop variieren und die unterschiedlichen Ursachen für eine hohe Bounce-Rate nicht vernachlässigt werden dürfen, wird mit der Analyse der grundsätzliche Einfluss von Onsite-Daten auf die Kampagnen-Performance nachgewiesen. IntelliAd betont, dass die Herausforderung nun darin bestehe, diese Daten auch direkt in die Kampagnen-Optimierung einzubeziehen. Das allerdings sei nicht trivial. Die Bounce-Rate und auch die Verweildauer der User würden zwar von Google Analytics erfasst, allerdings finde dort derzeit noch keine Zuordnung von Adwords-spezifischen Kennzahlen wie CPC und Qualitätsfaktor auf Keyword-Ebene statt.

Dieser Transfer ist jetzt mit dem Bid-Management-System von Intelliad möglich. CTO Tobias Kiessling erklärt: „Wir sehen uns als Plattform für Tracking und 360-Grad-Optimierung aller Online-Marketingaktivitäten. Mit der Integration von Onsite-Daten in unser Tracking-System sind wir diesem Ziel einen Schritt näher gekommen. Wir können jedem Keyword Bounce-Rate und Verweildauer zuordnen und so noch schneller Vorhersagen über die Performance von Keywords treffen. Intelliad sei damit der einzige Anbieter in Deutschland, der Onsite-Daten unmittelbar im Bid-Management verarbeitet.

Kommunikation

Ein Blick auf den Marketing Tag 2018: Was Algorithmen und Kugelschreiber über den Stand der Branche verraten

Was darf man von einem jährlichen Verbandstreffen mit 1.500 Marketing Leuten erwarten? Eigentlich relativ viel, wenn man sich das Line-up der über 100 Referenten zum 45. Deutschen Marketing Tag am 5./6. Dezember anschaute. Das war dann auch der Grund, mich für die Reise nach Hannover zu entscheiden. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Deutscher Marketing Tag 2018: Hat nicht nur klüger, sondern auch Spaß gemacht

Der 45. Deutsche Marketing Tag ist vorbei und in diesem Jahr drehte sich…

Ein Blick auf den Marketing Tag 2018: Was Algorithmen und Kugelschreiber über den Stand der Branche verraten

Was darf man von einem jährlichen Verbandstreffen mit 1.500 Marketing Leuten erwarten? Eigentlich…

Das sind die Top-Influencer, Micro-Influencer und Medien auf Twitter in den Bereichen Marketing und Tech

Welche Personen, Medien und Institutionen haben in Deutschland den größten Einfluss auf das…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige