Suche

Werbeanzeige

Intelliad nutzt Onsite-Daten für sein Bid-Management

Manager für Suchmaschinen-Marketing (SEA) sollten ihre Keywords nicht nur auf die üblichen Kennzahlen wie CPO und CPC optimieren, sondern auch die Bounce-Rate und die Verweildauer in die Analyse mit einbeziehen. Denn diese beiden Kennzahlen haben einen deutlichen Einfluss auf Conversion-Rate und Warenkorbwert.

Werbeanzeige

Auf Basis einer Analyse von sechs Kundenkampagnen über mehrere Monate konnte dieser Einfluss jetzt von dem Multichannel-Tracking-Anbieter Intelliad Media GmbH beziffert werden. Demnach steigt der durchschnittliche Warenkorbwert um rund fünf Prozentpunkte, wenn die Bounce-Rate um zehn Prozentpunkte reduziert werden kann. Und mit jeder weiteren Minute, die der User auf der Seite gehalten wird, steigt die Conversion-Rate um rund sechs Prozent.

Daten in die Kampagnen-Optimierung einbeziehen

Auch wenn diese Werte von Shop zu Shop variieren und die unterschiedlichen Ursachen für eine hohe Bounce-Rate nicht vernachlässigt werden dürfen, wird mit der Analyse der grundsätzliche Einfluss von Onsite-Daten auf die Kampagnen-Performance nachgewiesen. IntelliAd betont, dass die Herausforderung nun darin bestehe, diese Daten auch direkt in die Kampagnen-Optimierung einzubeziehen. Das allerdings sei nicht trivial. Die Bounce-Rate und auch die Verweildauer der User würden zwar von Google Analytics erfasst, allerdings finde dort derzeit noch keine Zuordnung von Adwords-spezifischen Kennzahlen wie CPC und Qualitätsfaktor auf Keyword-Ebene statt.

Dieser Transfer ist jetzt mit dem Bid-Management-System von Intelliad möglich. CTO Tobias Kiessling erklärt: „Wir sehen uns als Plattform für Tracking und 360-Grad-Optimierung aller Online-Marketingaktivitäten. Mit der Integration von Onsite-Daten in unser Tracking-System sind wir diesem Ziel einen Schritt näher gekommen. Wir können jedem Keyword Bounce-Rate und Verweildauer zuordnen und so noch schneller Vorhersagen über die Performance von Keywords treffen. Intelliad sei damit der einzige Anbieter in Deutschland, der Onsite-Daten unmittelbar im Bid-Management verarbeitet.

Kommunikation

Werbeagentur Dojo veröffentlicht verrückten Anti-Influencer-Rap mit vielen Influencern, um Klamotten zu promoten

Ein Video gegen die Influencer-Hysterie gespickt mit prominenten Vertretern dieser Szene? Das Musikvideo der Berliner Werbeagentur Dojo setzt diese Idee um und stellt eine neue Modekollektion mit dem Namen „Defluencer" vor. Veröffentlicht wurde die schräge Werbekampagne passend zum Abschluss der Berliner Fashion Week. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Netflix-Quartalsbilanz: Streaming-Pionier steigt zum 100 Milliarden-Dollar-Koloss auf

Der Hollywood-reife Traumlauf geht weiter: Netflix konnte erneut die Erwartungen der Wall Street…

“Für immo” vor Netto und der Telekom: YouTube kürt die zehn erfolgreichsten Werbevideos des Jahres 2017

And the winner is: Jung von Matt. YouTube hat in Hamburg seine Liste…

Luxus-Suite gegen PR-Video: Hotelchef outet Youtuberin als Schnorrerin und offenbart die Tücken des Influencer Marketings

Influencer Marketing ist die wohl zurzeit umstrittenste Disziplin der Online Werbung. Im Fokus…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige