Suche

Werbeanzeige

Integrierte Lösung für Vermarktung und Analyse von Videoinhalten

Adobe Systems stellt die nach eigenen Angaben erste komplett integrierte digitale Videolösung vor. Unter dem Codenamen „Project Primetime“ werden durchgängige Videoerlebnisse in TV-Qualität für werbegestützte Videofilme auch im Web möglich. Mit der neuen Lösung können Premium-Videoinhalte und Werbung einheitlich für alle zentralen Plattformen erstellt werden. Primetime wird den Sendern und Medienunternehmen ab sofort vorgestellt und voraussichtlich in diesem Jahr für Windows, Mac OS, Apple iOS, Google Android, Samsung SmartTVs und andere Plattformen verfügbar sein. Die einzelnen Produkte und Technologien der Lösung stehen weiterhin als separate Angebote zur Verfügung. Die Adobe Access-Unterstützung für iOS wird voraussichtlich im Frühjahr 2012 ausgeliefert.

Werbeanzeige

Primetime schafft einen einheitlichen und durchgängigen Workflow, der Adobes Streaming-Technologien mit der kürzlich erworbenen Plattform für Videowerbung, Auditude, verbindet und so den Schutz, die Analyse und Optimierung von Inhalten ermöglicht. Premium-Videoanbieter können durch nahtlose und dynamische Einbindung von Werbeanzeigen – ob linear, live oder on-demand – ihren Kunden ein außergewöhnliches visuelles Erlebnis bieten. Ein Kernbestandteil von Primetime ist die Adobe Digital Marketing Suite, mit deren Hilfe Medienunternehmen ihre Kunden- und Umsatzdaten miteinander in Beziehung setzen und so Werbeinhalte personalisieren können. „Adobes neue Video-Lösung verändert die Art und Weise, wie Video-Inhalte und -Anzeigen bereitgestellt und genutzt werden“, sagt David Wadhwani, Senior Vice President, Digital Media Business bei Adobe. „Project Primetime“ biete Medienunternehmen eine Komplettlösung, um ihre Inhalte nahtlos auf Tablets, Mobiltelefonen, Fernsehgeräten und PCs zu verbreiten und dadurch bessere Kundenerlebnisse zu schaffen.

Als Teil der neuen Lösung präsentiert Adobe “Primetime Highlights”, ein Video-Publishing-Angebot mit integriertem, webbasiertem Videoclip-Editor. Dieser ist an die Videowerbe-Plattform Auditude gekoppelt und ermöglicht erstmalig einen einheitlichen Workflow zur Erstellung und Vermarktung von Live-Videoclips in Echtzeit. Werbegestützte Videos sind damit unmittelbar verfügbar. So lassen sich Inhalte schneller bereitstellen und kostengünstiger produzieren. Videoclips können mit jedem von Adobe unterstützten Videoplayer abgespielt werden, sowohl innerhalb einer mobilen Anwendung als auch eingebettet in eine Webseite. Primetime Highlights schafft ein ansprechendes Seherlebnis, mit nahtlosen Übergängen, ähnlich einer herkömmlichen TV-Übertragung. Die Veröffentlichung und Vermarktung von Videoinhalten ist ab sofort auf dem iPad möglich. Die Unterstützung weiterer Plattformen soll noch in diesem Jahr folgen.

Adobe Auditude hat die Akkreditierung für die Digital Video Ad Impression-Statistik für Anzeigen erhalten. Mit dieser Akkreditierung, die der Media Rating Council’s (MRC) vergibt, erhalten Kunden die Sicherheit, dass Adobe die Methoden zur Erzeugung von Ad-Impressions-Statistiken in Absprache und unter Einhaltung mit den von der Industrie etablierten Richtlinien des MRC veröffentlicht.

Die Software Adobe Access 4 wird iOS Apps bedienen und die Unterstützung von Desktop-Betriebssystemen, Android Apps und internetfähigen Fernsehgeräten erweitern. Mit der neuen Unterstützung für Inhalte, die via HLS-Protokoll (HTTP Live Streaming) für iOS-Geräte ausgeliefert werden, bietet Adobe Access allen Anbietern von Premium-Videos einen einheitlichen Workflow und eine einheitliche Infrastruktur zum Schutz ihrer Inhalte bei gleichzeitig maximaler Reichweitenerzielung. Adobe Access (früher Adobe Flash Access) schützt bereits Videos, die mit den Protokollen RTMP und HDS (HTTP Dynamic Streaming) via Browser und mit Applikationen ausgeliefert werden.

Adobes Streaming-Technologien werden MPEG-DASH unterstützen, ein Set neuer Standards für das Streaming von Multimedia-Inhalten über das Web, das die Technologiefragmentierung reduzieren hilft. Adobe wird MPEG-DASH, das voraussichtlich ein Profil von HDS werden soll, im Zuge seiner Zusammenarbeit mit einer Vielzahl von Industriepartnern unterstützen. Gleichzeitig wird Adobe auch weiterhin sein HTTP-Streaming-Protokoll (HDS) weiterentwickeln, das von den weltweit größten Sendeanstalten eingesetzt wird.

Wichtige Bestandteile von Primetime sind: Adobe Auditude – eine hochwertige Plattform für das Management von Videowerbung. Verlage und Medienunternehmen können damit den Wert ihrer Inhalte über die Verbreitung auf mobilen Geräten erhöhen und gleichzeitig die Betriebskosten senken. Adobe Digital Marketing Suite – sie besteht aus integrierten Anwendungen zum Sammeln und Analysieren von Daten und hilft, neuartige Kundenerlebnisse zu schaffen sowie Kundengewinnung, -konversion und -bindung zu optimieren. Adobe Access – unterstützt Anbieter, Händler und Werbetreibende dabei, ihre Inhalten zu schützen und diese für alle Geräte bereit zu stellen. Adobe Pass – verifiziert nahtlos die Zugriffsberechtigung auf bestimmte Inhalte. Und Primetime-Highlights – Adobes neue Video-Publishing-Angebot, das einen web-basierten Video-Editor mit Adobe Auditude integriert und dadurch einen durchgängigen Workflow für die Erstellung und Verwertung von Live-Video-Clips schafft.

www.adobe.de

Kommunikation

Merkel und die YouTuber bei „#DeineWahl“: die schöne neue Werbewelt für die Kanzlerin

In der Spitze verfolgten etwas über 57.000 Menschen das Live-Interview, das Bundeskanzlerin Angela Merkel vier YouTubern gab. Die jeweils zehnminütigen Gespräche der Kanzlerin mit Itscoleslaw, Alexi Bexi, Ischtar Iksi und MrWissen2go waren unspektakulär. Es ist das Event an sich, das den Gesprächswert schuf und von dem sich alle Beteiligten einen Werbe-Effekt versprechen dürften. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Wechsel des DFB-Sponsoringpartners: Warum Volkswagen noch nicht zum DFB passt

Nach 45 Jahren Partnerschaft zwischen dem Deutschen Fußballbund und Mercedes-Benz und fünf gewonnenen…

Facebook bringt Kleinanzeigen-Plattform Marketplace nach Deutschland

Facebook wird auch in Deutschland ein Stück mehr zum Konkurrenten für Ebay und…

„Adidas erfindet das Marketing neu und macht alles falsch“: Thomas Koch übt Kritik an der Metropolen-Strategie

Adidas setzt im Marketing auf Metropolen und will in sechs Großstädten weltweit Sport-Communitys…

Werbeanzeige

Werbeanzeige