Suche

Werbeanzeige

Institute erwirtschaften deutliches Umsatzplus

Die deutschen Markt- und Sozialforschungsinstitute konnten im Jahr 2010 ihre Umsätze um sechs Prozent auf 1 779 Millionen Euro ausweiten, wie der Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft vermeldet. Damit haben die privatwirtschaftlich organisierten Unternehmen der Branche zur allgemeinen volkswirtschaftlichen Entwicklung wieder aufschließen können. Aus dem Jahresbericht des Verbandes geht hervor, dass der Umsatz der 74 Mitgliedsinstitute des Arbeitskreises Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute (ADM) über 80 Prozent des Branchenumsatzes repräsentiert.

Werbeanzeige

Die Konsum- und Gebrauchsgüterindustrie war im vergangenen Jahr mit 55 Prozent Umsatzanteil erneut wichtigster Auftraggeber der Marktforschungsinstitute. An zweiter Stelle folgt mit 14 Prozent die Pharmabranche, gefolgt von Telekommunikation (acht Prozent), Medien/Verlage (sieben Prozent), andere Marktforschungsinstitute (ebenfalls sieben Prozent), Handel/Banken/Versicherungen (drei Prozent), Öffentliche Auftraggeber und Investitionsgüter/Energiewirtschaft (jeweils zwei Prozent) sowie Transport/Verkehr/Touristik und Werbeagenturen/Unternehmensberater (je ein Prozent).

Im vergangenen Jahr hatten mehrere Verbände der Markt- und Sozialforschungsbranche die „Initiative Markt- und Sozialforschung“ gegründet, um offensiver über ihre Arbeit zu informieren und Menschen für die Teilnahme an Befragungen zu motivieren. Kernstück der Initiative ist das Gütesiegel „Sag ja zu Deutschlands Markt- und Sozialforschung“. Der am 14. Mai dieses Jahres bundesweit veranstaltete „Tag der Marktforschung“ wird von der Initiative sehr positiv bewertet. Das hohe Engagement, das 49 Institute an 17 Aktionsorten in ihre Aktivitäten investierten, habe sich gelohnt: „Das Motto ‚Bürger fragen’ wurde von der Bevölkerung aufgenommen, die Medien haben dieses Motto durch das Sammeln von Bürgerfragen und durch die anschließende Veröffentlichung der Umfrageergebnisse als Mittler unterstützt und die Branche hat diesen ersten Tag der Marktforschung als erste bundesweite Gemeinschaftsaktion getragen.“ Auf der Basis der diesjährigen Erfahrungen werde das Konzept des nächsten Aktionstages 2012 entwickelt.

www.zaw.eu
www.adm.de

Kommunikation

Profilschwäche von CDU und SPD stärkt polarisierende AfD – ein Kommentar von Karsten Kilian

Die Bundestagswahl 2017 ist vorbei, die politische Landschaft Deutschlands hat sich deutlich verändert. Die beiden Volksparteien haben klar verloren, die völkische Partei AfD ist zur drittstärksten Kraft geworden. Die FDP ist zurück. Eine Jamaika-Koalition kündigt sich an. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Einflussnahme, Fake-News, Dark-Ads: Facebook verschärft Regeln für politische Werbung

Facebook wird die Werbeanzeigen, mit denen sich mutmaßlich russische Drahtzieher in die Innenpolitik…

Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Werbeanzeige

Werbeanzeige