Suche

Anzeige

Innovationsflut im Supermarkt erschwert Kaufentscheidung

Innovationen gelten für Unternehmen als ein entscheidender Vorteil im Wettbewerb. Verbraucher allerdings empfinden aufgrund einer steigenden und damit unübersichtlichen Produktvielfalt häufig Unbehagen beim Kauf neuartiger Produkte. Eine bevölkerungs-repräsentative Studie des Marktforschungsinstituts Research International belegt, dass Verbrauchern das Angebot von non food-Produkten des täglichen Bedarfs als zu komplex und vielfältig erscheint.

Anzeige

So kaufen insgesamt knapp 50 Prozent der Befragten ungern neue Haar- und Körperpflegeprodukte. „Viele Verbraucher fühlen sich im Innovationslabyrinth. Dennoch wünschen sie sich Produktvielfalt. Der Konsument will seine kostbare Zeit nicht mit der Suche nach etwas verbringen“, erklärt Katrin Ossenbrüggen, Research Director, Research International. Um dem Wunsch nach neuartigen Produkten sinnvoll nachzukommen, wird Anbietern empfohlen, Verbrauchern den Zugang zu Innovationen zu vereinfachen. Ein übersichtliches Angebot mit verständlich dargestellten Produkt-Benefits vorausgesetzt, sollten Produktneulinge bestehenden Wahrnehmungsmustern folgen.

Im Bereich Hauptpflege empfinden sogar 58 Prozent der Verbraucher den Einkauf als derart vielfältig und kompliziert, dass ihnen eine Auswahl im Geschäft schwer fällt. Hier wirkt die Warenwelt zunehmend überfordernd. 45 Prozent aller Befragten haben Schwierigkeiten, den Benefit neuer Produkten in der Kategorie Haarpflege zu erkennen. Bei Waschmittel geben 56 Prozent der Befragten an, dass sie keine Lust haben, sich mit Neuheiten zu beschäftigen.

Unfreiwillige Wegweiser im Dschungel der Innovationen sind Discounter. Über 60 Prozent der deutschen Verbraucher entziehen sich dem komplexen Angebot, indem sie deren eingeschränkte Sortimente wählen. Und – ob unbewusst oder gewollt – treiben viele Marken den Konsumenten durch ihr verwirrendes Angebot wieder zurück zum Gewohnten. 58 Prozent der Befragten geben an, dass sie immer wieder die gleichen Produkte oder Marken kaufen. Ob Innovationen den Verbraucher so erreichen, bleibt häufig ein Glücksfall.

www.research-int.com

Kommunikation

Fachkongress für den Mittelstand: Continental, Würth & Co. auf dem Lead Management Summit 2019

Am 9. und 10. April 2019 dreht sich im Vogel Convention Center Würzburg alles rund um das Thema „Lead Management“. Denn dann findet der marconomy Lead Management Summit statt. Der Fachkongress zeigt Marketing- und Vertriebsverantwortlichen aus dem Mittelstand, wie Interessenten, sogenannte „Leads“ generiert, Neukunden gewonnen und Bestandskunden ausgebaut werden. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Facebook droht Milliarden-Datenschutzstrafe in den USA 

Facebook könnte sich laut einem Zeitungsbericht auf eine Milliardenstrafe in den USA einlassen, um…

Nach Kritik von Politikern und Anwohnern: Amazon streicht Plan für zweites Hauptquartier in New York 

Amazons Suche nach einem „zweiten Hauptquartier“ in den USA ist zu einem landesweiten…

Levi’s 2. Börsengang: Warum die Jeans-Kultmarke in der launigen Modeindustrie weiter profitabel ist

Es ist der Inbegriff der Jeans: Levi's. Das vor 145 Jahren gegründete US-Unternehmen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige