Suche

Werbeanzeige

In der Logistik fehlt es an Standards und Service

Der Bedarf an hochwertigen Serviceleistungen in China ist ähnlich ausgeprägt wie in westlichen Ländern. Gefragt sind kurzfristige Teilelieferungen innerhalb von zwei bis vier Stunden, kompetente Call-Center und ein durchgängiges Tracking und Tracing. Die Managementberatung Barkawi und das Logistikunternehmen DHL erstellen eine Studie über Service-Logistik in China.

Werbeanzeige

Das Ergebnis: Ein hohes Niveau an Serviceleistungen ist selbst in den wirtschaftlichen Ballungsräumen wie Shanghai, Peking oder Shenzhen nicht zu finden. Wie die Berater nachweisen, nutzen 60 Prozent der Unternehmen mehrstufige Distributionskanäle, um ihre Kunden adäquat zu erreichen. Entgegen der schnell und stetig wachsenden Kundenanforderungen achten chinesische Unternehmen bei der Funktionsauslagerung nicht auf Servicequalität, sondern primär auf Kosten.

Auf der Basis ihrer Bestandsaufnahme raten die Marktbeobachter, aktiv und gemeinsam mit den Kunden Serviceanforderungen zu formulieren. Gleichzeitig sollten Firmen horizontal und vertikal kooperieren. Die Zusammenarbeit mit Unternehmen aus anderen Branchen und teilweise auch konkurrierenden Unternehmen eröffne die Möglichkeit, die zum Teil fundamentalen Defizite zu bewältigen.

Für die Studie befragten Barkawi und DHL 180 Unternehmen aus den Branchen Hightech, Elektronik, Medizintechnik und Automotive zu den Themen Kundenanforderungen, Effizienz der Infrastruktur, logistische Dienstleistungen, Outsourcing, IT-Systeme und Datenmanagement in der Servicelogistik.

www.barkawi.com

Kommunikation

„Weil Hitler gerade nicht kann“: ZDF-„heute-show“ frisiert AfD-Plakate um und polarisiert damit im Social Web

"#heuteshow-Leaks: Das sind die neuen AfD-Plakate", schreibt die Redaktion der Satire-Sendung "heute-show" bei Facebook und Twitter. Dazu wurden vier Fotos veröffentlicht, die AfD-Wahlplakate zeigen, an denen die Satiriker vom ZDF Hand angelegt haben. Denn nun heißt es etwa "Bernd statt Börek" und "Weil Hitler gerade nicht kann." Im Social Web wurde die Aktion zum Hit, es gibt aber auch Kritik. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Das sind die wichtigsten Verteidigungsmaßnahmen um Ihren Workspace zu schützen

200.000 betroffene Computer in 150 Ländern, hunderte Millionen Dollar Schaden. Ein Erpressungstrojaner namens…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige