Suche

Anzeige

In der Krise krempeln Partner Ärmel gemeinsam hoch

Die Baumarktkette Praktiker und der Online-Marktplatz für Handwerks- und Dienstleistungsaufträge „MyHammer“ gehen eine strategische Partnerschaft zur gemeinsamen Entwicklung und Umsetzung neuer Vertriebskonzepte ein. Gestartet werde die Kooperation mit einer Vorteilsaktion. So sollen Kunden, die über „MyHammer“ einen Auftrag zur Erledigung von Garten- oder Landschaftsarbeiten im Wert von mindestens 200 Euro vergeben, einen 20-Euro-Einkaufsgutschein von Praktiker erhalten. Im Gegenzug integriere „MyHammer“ diese wie künftige Aktionen in die Marktplatzwebsite und unterstütze sie mit Online-Werbemitteln.

Anzeige

„Nur Reden ist in diesen Zeiten keine Lösung. Wer jetzt gerne ein Gartenhaus aufbauen, eine Terrasse verlegen oder einen Teich anlegen möchte, kann das Material kostengünstig bei Praktiker besorgen und zusammen mit einem Fachmann die Ärmel hochkrempeln“, sagt Pascal Warnking, zuständig für Marketing und Category Management im Vorstand des Praktiker-Konzerns. Die „Ärmel hoch“-Initiative solle ein Zeichen gegen Pessimismus und für ein gemeinsames Anpacken setzen.

„Wir freuen uns, mit einem der führenden Unternehmen der europäischen Baumarktbranche einen starken Partner zu haben, der den MyHammer-Nutzern ein umfassendes Sortiment bereitstellt“, fügt Gerrit Müller, Vorstandsvorsitzender der MyHammer AG, hinzu. Da von der Kooperation Kunden beider Unternehmen profitieren sollen, könnten Praktiker-Kunden sich jetzt von 200.000 qualifizierten „MyHammer“-Handwerkern helfen lassen, falls sie einmal keine Lust oder Zeit haben sollten, alle Arbeiten selbst zu erledigen, auf die Verschönerung des Gartens jedoch nicht verzichten wollen.

www.myhammer.de/praktiker

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Nielsen-Report zum Werbejahr 2018: TV-Werbemarkt erstmals seit 2009 im Minus

Wie sieht die Bilanz des deutschen Werbemarkts im Jahr 2018 aus? Er stagniert…

Vorbild Landwirte: Was sich die Digitalbranche von der Agrarwirtschaft abschauen kann

Erfolgreich in der Vergangenheit, unsicher für die Zukunft: Viele Unternehmen hadern auch im…

Produkte für „ihn“ und „sie“? Marken definieren Gender, Eigentum und Einkaufserlebnis neu

Die Normen, die bis dato die typische Funktionsweise von Marken bestimmt haben, kommen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige