Suche

Werbeanzeige

In den USA ist TV-Werbung künftig direkt am Konsumenten

Wie die Los Angeles Times berichtet, haben die führenden US-Broadcast-Netzwerke - CBS, ABC, NBC und Fox - der Einführung eines 12-stelligen Codes zugestimmt, mit dem Mediaagenturen TV-Werbung effizienter schalten und verwalten.

Werbeanzeige

Mit der neuen Technik namens „Ad-ID“ lassen sich verschiedene Versionen von TV-Spots senden und die Zielgruppen präzise erreichen. Das System geht soweit, dass Haushalte ihren ganz speziellen Werbemix empfangen. Die Innovation, vergleichbar mit der Einführung des Barcodes vor 30 Jahren, gibt Werbern die Möglichkeit, webbasiert ihre TV-Spots zu codieren. Somit kann jeder seine Werbung individuell verwalten.

Als größten Vorteil dieser Innovation bewerten Experten die Chance, erstmals Streuverluste zu umgehen. Bis dato geben Werber Unsummen aus, um ihre Zielgruppen zu erreichen. In Verbindung mit der Radio-Frequenz-Identifikation (RFID) lässt sich bald das Kaufverhaltens der US-Konsumenten effektiv evaluieren: Die US-Endverbraucher und ihr Kaufverhalten werden dann mittels RFID erfasst und via Ad-ID beworben. pte

www.latimes.com

Digital

Neue Studie: HubSpot präsentiert „The Future of Content Marketing“ auf der dmexco

HubSpot stellte auf der dmexco die neue Studie „The Future of Content Marketing“ vor, die einen Einblick in die aktuellen Online-Vorlieben und -Wünsche von Verbrauchern gibt. Inken Kuhlmann erläutert die Ergebnisse und zeigt, wohin die Entwicklung geht. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Das sind die wichtigsten Verteidigungsmaßnahmen um Ihren Workspace zu schützen

200.000 betroffene Computer in 150 Ländern, hunderte Millionen Dollar Schaden. Ein Erpressungstrojaner namens…

Werbeanzeige

Werbeanzeige