Suche

Anzeige

In den USA drängen Filmdownloads ins Fernsehen

Der Onlinehändler Amazon gibt bekannt, gemeinsam mit digitalen Videorekorder-Service TiVo, Angebote seiner Videoplattfom Unbox via TV zugänglich zu machen. Künftig sollen TiVo-Nutzer, die bei Unbox einkaufen, Filme und TV-Shows über ihre TiVo-Geräte wie jedes andere TV-Programm abspielen können.

Anzeige

Mit diesem Schritt erhofft sich Amazon einen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Videoplattformen, die sich bislang noch allein auf das Internet beschränken. Doch offenbar haben gerade mehrere Anbieter dieselbe Idee. Auch die Social Networking-Plattform Facebook will gemeinsam mit Comcast Amateurvideos ins Fernsehen bringen.

TiVo und Amazon starten derzeit einen Testlauf des neuen Dienstes. Innerhalb der kommenden Wochen sollen rund 1,5 Millionen TiVo-Nutzer ordern können. Um eine digitale Kopie des gekauften Filmdownloads über ihr TiVo-Gerät zu sehen, müssen sie sich bei Amazon registrieren. Die Kosten für einen Download bleiben unverändert. Allerdings ist der neue, ebenso wie der bisherige Unbox-Dienst, Nutzern in den USA vorbehalten. „Es gibt derzeit keine Pläne für ein Downloadportal in Europa“, erklärt Christine Höger, Pressesprecherin von Amazon Deutschland.

Facebook und Comcast setzen bei ihrem neuen Service auf ein Video-on-Demand-Modell, das ein Best-Of an Videoclips bietet. Künftig wird die Webseite Ziddio, die Comcast betreibt, ausgewählte Videos der Facebook-User vorstellen. Infolge planen die beiden Partner auch eine eigen Fernsehshow, in der sie die Filme zeigen. Noch befindet sich Ziddio in der Testphase. Facebook und Comcast erhoffen sich, nebenbei mit Werbeschaltungen auf den Webseiten gutes Geld zu verdienen. Werbetreibende können ihre Clips jeweils vor und nach den eigentlichen Videos schalten. pte

www.tivo.com
www.ziddio.com

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Werbeschmiede Jung von Matt gründet Tech-Ableger und startet mit einem Auftrag von Konzernriese Google

Die Werbeagentur Jung von Matt baut sein Geschäftsmodell aus: Mit der Gründung eines…

Dmexco-Fazit: Kein optimales WLAN, keine perfekten Vorträge, aber Top-Moderatoren und weniger Buzzwords

Zwei Tage Dmexco liegen hinter uns. Eine Zeit mit vielen Eindrücken, tollen Vorträgen,…

41.000 Besucher und gute Resonanz der Aussteller: Dmexco-Macher ziehen positive Bilanz

41.000 Besucher an zwei Tagen, rund 45 Prozent internationale Gäste und ein positives…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige