Suche

Werbeanzeige

Impressum auf Facebook-Fanseite ist Pflicht

Unternehmen müssen nach einem Urteil des Landgerichts (LG) Aschaffenburg auf ihren Facebook-Fanseiten ein Impressum veröffentlichen. Weil der Facebook-Auftritt zu Marketingzwecken genutzt werde, bestehe diese Pflicht nach Paragraf 5 Telemediengesetz. In einem vergleichbaren Fall hatte das Oberlandesgericht Düsseldorf entschieden, dass Händler, die sich auf dem Portal „mobil.de“ mit ihren Angeboten darstellen, ein eigenes Impressum führen müssen.

Werbeanzeige

Der Inhaber der beanstandeten Facebook-Fanseite hatte in dem Fall vor dem Landgericht Aschaffenburg nur Angaben zu Anschrift, Telefonnummer und Namen gemacht. Nicht direkt erkennbar waren aber die Gesellschaftsform und die Vertretungsberechtigten. Über den Menüpunkt „Info“ auf der Facebook-Fanseite des Unternehmens gelangten die Internetnutzer durch weiteres Anklicken zur eigentlichen Webseite des Unternehmens und dort zum Punkt Impressum. Dies reichte dem Landgericht Aschaffenburg zur Erfüllung der Impressumspflicht nicht aus, weil nicht leicht erkennbar sei, wo das vollständige Impressum zu finden sei. Die so genannte „2-Klicks“-Rechtsprechung sieht vor, dass ein User das Impressum mittels zwei Klicks erreichen können muss.

Um sich vor Abmahnungen zu schützen, sollten Unternehmen, die eine Facebook-Fanseite betreiben, die Impressumspflicht entsprechend der Vorgaben des Gerichts umsetzen. Da ein Impressumstext unter dem Menüpunkt „Info“ nach dieser Entscheidung des LG Aschaffenburg nicht ausreicht, könnte ein neuer, individueller Menüpunkt (Tab) mit der Bezeichnung „Impressum“ hinzugefügt werden. Hierzu hat der Softwarehersteller „Yourfans“ in Kooperation mit „Juraforum.de“ eine kostenlose Facebook-App entwickelt. Die Besonderheit der Anwendung liegt darin, dass bereits für die sechs wichtigsten Rechtsformen Mustertexte auswählbar sind, die dann nur noch angepasst werden müssen. Auch ein vollständig eigener Impressum-Text kann integriert werden. Des Weiteren gibt es einen speziell für Facebook angepassten Disclaimer, der ebenfalls über die Anwendung eingerichtet werden kann.

www.impressum-app.yourfans.de

Kommunikation

„Weil Hitler gerade nicht kann“: ZDF-„heute-show“ frisiert AfD-Plakate um und polarisiert damit im Social Web

"#heuteshow-Leaks: Das sind die neuen AfD-Plakate", schreibt die Redaktion der Satire-Sendung "heute-show" bei Facebook und Twitter. Dazu wurden vier Fotos veröffentlicht, die AfD-Wahlplakate zeigen, an denen die Satiriker vom ZDF Hand angelegt haben. Denn nun heißt es etwa "Bernd statt Börek" und "Weil Hitler gerade nicht kann." Im Social Web wurde die Aktion zum Hit, es gibt aber auch Kritik. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Das sind die wichtigsten Verteidigungsmaßnahmen um Ihren Workspace zu schützen

200.000 betroffene Computer in 150 Ländern, hunderte Millionen Dollar Schaden. Ein Erpressungstrojaner namens…

Werbeanzeige

Werbeanzeige