Suche

Anzeige

Iglo segelt einen Blubb weit voraus

Bei Tiefkühlprodukten segelt Iglo mit seinem berühmt-berüchtigten Kapt'n (im Bild) weit vor Dr. Oetker, Frosta und Wagner. Bei Fertiggerichten und Konserven teilen sich Erasco, Maggi und Knorr die Plätze eins bis drei. Hier sind die Unterschiede aber nicht so deutlich. Das belegt die West-Ost-Markenstudie (WOM), die von MDR-Werbung und dem Institut für angewandte Marketing- und Kommunikationsforschung (IMK) einmal jährlich erhoben wird.

Anzeige

Ungestützt, also ohne einen Produktnamen vorzugeben, wird bei Tiefkühlprodukten Iglo im Westen von 37,2 Prozent und im Osten von 26,7 Prozent der Befragten spontan genannt. Die Abstände zu Dr. Oetker, Frosta und Wagner sind dabei erheblich.

Knapper fällt das Urteil bei Fertiggerichten und Konserven aus: Hier ist im Osten Erasco mit 15,5 Prozent bekannter als Maggi mit 15,2 Prozent. Im Westen dagegen hat Maggi mit 17,7 Prozent die Nase vorn. Erasco kommt hier auf 12,6 Prozent Markenbekanntheit. Knorr folgt in Ost wie West mit etwas mehr als zehn Prozent auf dem dritten Platz.

„In beiden Segmenten kann sich nur ein Ostprodukt in den Top 10 behaupten. Spreewald und Frenzel landen jeweils auf dem sechsten Platz“, sagt Niels N. von Haken, Geschäftsführer der MDR-Werbung. Er rät: „Ostmarken sollten ihre regionale Herkunft viel deutlicher in der Kommunikation herausstellen. Die Studie hat gezeigt, dass das bei der Kaufentscheidung der Verbraucher im Osten eine nicht zu unterschätzende Rolle spielt.“

Für die WOM 2011 haben die MDR-Werbung und IMK insgesamt 2.000 Menschen repräsentativ befragt: nach ihren Einkaufsgewohnheiten, der Bekanntheit von Marken in Ost und West sowie den Entscheidungskriterien für den Kauf von Produkten. Die Studie wurde 2010 erstmals erhoben und wird einmal jährlich veröffentlicht.

www.mdr-werbung.de

Kommunikation

Apple- gegen Android-Nutzer: So sehr turnen alte Smartphones Frauen ab

So geht es tatsächlich zu auf dem Dating-Markt im Jahr 2018: Besitzt man ein altes Smartphone, kann es sein, dass die Frau nie wieder anruft. Das Smartphone hat einen maßgeblichen Anteil an der Begehrlichkeit bei der Partnerwahl. Das will das Tech-Wiederverkaufsportal Decluttr in einer Studie herausgefunden haben: So hätten iPhone-Besitzer die besseren Aussichten, einen Partner zu finden als Android-Nutzer. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Grundbausteine des Marketings: Mehr Kritik wagen!

Frage an Radio Eriwan: „Wäre Kritik am Marketing.“ Antwort: „Ja, aber es wäre…

Amazon hat am Prime Day 2018 mehr als 100 Millionen Produkte verkauft

Prime Day bedeutet 36 Stunden bei Amazon shoppen. Anfang der Woche war es…

Nach Zuckerbergs Holocaust-Fauxpas: Facebook beseitigt Fehlinformationen, die zu Gewalt führen

Facebook wird bereits mit mehr als 600 Milliarden Dollar bewertet, doch Konzernchef Mark…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige