Suche

Werbeanzeige

IBM setzt auf Unica-Lösung

Das IT-Unternehmen IBM wählt als Lösung für Webanalysen „Net Insight On Demand“ von Unica, einem weltweiten Anbieter von Enterprise-Marketing-Management-Software (EMM). Zudem nutzt IBM Unicas Enterprise-Marketing-Suite. Integrierte interaktive Marketing-Lösungen sollen IBM dabei unterstützen, optimierte Marketingkampagnen zu entwickeln und die Anzahl qualifizierter Leads sowie erzielter Abschlüsse zu erhöhen.

Werbeanzeige

Mit Net Insight könnten Marketingverantwortliche von IBM das Verhalten von Website-Besuchern umfassend analysieren und auswerten. Basierend auf einem Open-Data-Modell lasse sich die Lösung mit bereits bestehenden Daten verknüpfen. Dank der rollen-basierten Flexibilität von Net Insight könnten Nutzer-Spontan-Auswertungen und Kunden-Reports miteinander abgeglichen sowie Trends, Erfolgs-Indikatoren und Hintergründe zum Besucherverhalten kurzfristig identifiziert werden, ohne dabei die Performance der IT zu beeinträchtigen. „Für uns ist es besonders wichtig, das Online-Verhalten unserer Kunden nicht nur zu verstehen, sondern auch entsprechend darauf zu reagieren und mit ihnen in Kontakt treten zu können,” erklärt Stephen Wright, Vice President, Enterprise Solutions and Web Enablement bei IBM.

„Die interaktiven Lösungen von Unica unterstützen uns dabei, unsere Marketingkampagnen zu optimieren und damit weltweit unseren Verkauf anzukurbeln“, bestätigt auch Buell Duncan, CMO von IBM’s Software Group. Durch Net Insight könnte sowohl das Verhalten von bereits bestehenden als auch das von potenziellen Kunden in Marketing-Aktivitäten einfließen. Das trage dazu bei, dass Marketingprozesse passgenau gestaltet werden können und Geschäftsabschlussrate gesteigert werden kann. „Eine umfassende Webanalyse wird für zielgerichtetes Marketing immer wichtiger. Diese ist für Unternehmen unverzichtbar, wenn keine wertvollen Daten verloren gehen sollen, die helfen, auch offline gezielt zu kommunizieren“, erklärt Yuchun Lee, CEO von Unica.

www.unica.com

Kommunikation

Büroalltag: Warum ist Sitzen eigentlich so schlecht?

64.000 Stunden – das ist die Anzahl der Stunden, die Sie alleine im Büro im Laufe Ihres Arbeitslebens im Sitzen verbringen. Das klingt nicht sehr gesund, oder? Warum Sitzen so schlecht ist und wie Sie trotz Bürojob fit bleiben können, lesen Sie hier. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

ADC-Wettbewerb: Adidas-Schuh der BVG zählt zu den Gewinnern – doch Mercedes räumt richtig ab

Begeisterung beim diesjährigen ADC. Der Jury Chairman Richard Jung und ADC-Präsident Stephan Vogel…

Roundtable zur Zukunft der Werbung: Wo ist Marketing in der Organisation aufgehängt?

Im Sommer 2017 entstand im Dialog zwischen Christian Thunig, Georg Altrogge und Johannes…

Top-Studie: Online gleich nach dem Aufwachen und kurz vor dem Einschlafen – jeder Zweite nutzt Social Media im Bett

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige