Suche

Anzeige

Humorvolle Werbung trifft den Nerv der Verbraucher

Rund 91 Prozent der Verbraucher sehen am liebsten witzige, humorvolle Werbung. Geschlecht und Alter spielen dabei keine Rolle. Auch Werbung mit guter Musik und hintergründige Werbung findet Anklang. Ganz anders beurteilen Verbraucher Werbung mit prominenten Testimonials: Nur 12 Prozent der Verbraucher geben an, gerne Prominente in der Werbung zu sehen. Das Düsseldorfer Marktforschungsinstitut Innofact befragte 1 017 deutsche Konsumenten zum Thema "Werbung".

Anzeige

Die Ergebnisse der Befragung: Humor ist insgesamt für die Befragten der wichtigste Aspekt bei der Werbung. Von Bedeutung ist auch, dass Werbung verständlich ist. Insbesondere ältere Befragte ab 40 Jahren wünschen sich verständliche und überprüfbare Werbung. Musik in der Werbung erreicht insbesondere jüngere Zielgruppen (bis 39 Jahre). Dabei ist den Frauen insgesamt Musik in der Werbung wichtiger als Männern.

Traditionelle Aspekte, englische Slogans sowie berühmte Testimonials sind für Verbraucher eher unwichtig. Nur in der Zielgruppe bis 19 Jahre finden Testimonials sowie gutaussehende Menschen in der Werbung Anklang. Nach Geschlecht betrachtet, sind gutaussehende Menschen für männliche Verbraucher wichtiger als für weibliche. Für Frauen ist es wichtig, dass in der Werbung sympathische Menschen auftreten, ein Aspekt dem Männer wiederum weniger Bedeutung zumessen.

www.innofact.com

Digital

Snapchat wird zur visuellen Produktsuchmaschine für Amazon

Die Gerüchte um eine Kooperation zwischen Snapchat mit dem Online-Kaufhaus Amazon haben sich bewahrheitet. Seit dieser Woche erkennt die Snapchat-Kamera Produkte oder Barcodes automatisch und bietet dazu passende Amazon-Artikel an. Die Kauffunktion soll den Nutzern nach und nach zur Verfügung gestellt werden. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Von Käsefondue bis Riesenrad: Wie Messen zur riesigen Erlebniswelt werden

Die Cebit hat jetzt ein Riesenrad, auf der Photokina treten Instagram-Stars auf, die…

Frust wegen Einmischung von Mark Zuckerberg: Instagram-Gründer verlassen Facebook und wollen neue Projekte starten

Die beiden Gründer der Plattform Instagram verlassen die Konzernmutter Facebook. Sie wollten nun…

Fake-DJ statt Gigi D’Agostino: OMR-Chef Westermeyer entschuldigt sich für #Gigigate bei der Dmexco-Party

Mehr als 3.500 Menschen feierten in diesem Jahr bei der "OMR Aftershow" im…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige