Suche

Anzeige

Hotte Technologie: Dieser Parka hält die US-Olympiateilnehmer richtig warm

© Ralph Lauren 2018

In Südkorea kann es kalt werden. Damit aber den Athleten immer warm ist, hat die Marke Ralph Lauren für die US-Sportler eine spezielle Jacke entwickelt: Die Jacke besitzt eine spezielle Heizungstechnologie, die über eine App gesteuert werden kann. Designer haben die Jacke in Kälteräumen getestet.

Anzeige

Das olympische Team der USA präsentierte sein Outfit für PyeongChang, wo dieses Jahr die Olympischen Winterspiele stattfinden. Ihnen wird wohl nicht kalt sein. Die von Ralph Lauren entworfenen Eröffnungs- und Abschlusszeremonie-Uniformen haben einen High-Tech-Vorteil: Als Teil der Uniform hat Ralph Lauren einen Parka und eine Bomberjacke entworfen, die jeweils mit einer wärmeleitenden Substanz Wärme weitergeben – wie eine Heizdecke. Sinnvoll für den kühlen südkoreanischen Winter, wo es auch mal -15 Grad werden kann.  

Die App steuert die Heizfunktion

Werden die Temperaturen doch wärmer als vorhergesagt, ist es besser eine Technik-Gadget in den Jahren zu nutzen, als mit unterschiedlichen Stoffen zu arbeiten, die eventuell doch zu warm oder zu kalt sind, so David Lauren, der Chief Innovation Officer des Unternehmens. „Wir haben uns verschiedene Arten von Stoffen angesehen und entschieden und dann, eine Technologie zu benutzen.“ Die Heizjacke funktioniert fast wie eine Heizdecke – nur dass anstelle von Drähten oder Spulen, die in das Gewebe eingenäht sind, die Wärme durch eine spezielle Art von Kohlenstoff- und Silbertinte entsteht. Diese ist mit dem Jackenfutter verbunden. Bei voller Ladung heizt die Jacke bis zu 11 Stunden. Die Sportler können die Temperatur über eine Smartphone-App nach oben oder unten anpassen.

Kommunikation

Lebensgroße Fußballspieler und Drehbücher vom Robo-Journalisten: Vier Beispiele rund um das Thema KI

Nicht nur für private Nutzer ist die smarte Technik ein gern gesehener Helfer: Auch die Medienbranche arbeitet an Methoden, das künstliche Gehirn für innovative Ideen zu nutzen. So lassen erste Medien bereits journalistische Artikel voll automatisiert verfassen. Dies ist nur der Anfang des Artificial Storytellings. Vier Cases, die von nextMedia.Hamburg und der Hamburg Media School identifiziert wurden, beweisen dies. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Unsere Jobs in 15 Jahren: Robo-Recruiting, neue Jobs, echte Freizeit?

Die Arbeitswelt befindet sich in einem radikalen Umbruch. Neue Berufsbilder entstehen, bestehende verschwinden,…

Fast Fashion – Modefirmen werdet lauter und schneller!

Kaufen, tragen, weg damit – die Deutschen kaufen immer mehr günstige Kleidung und…

Weg von der Billig-Mentalität: Kommt jetzt wirklich die Wende?

Während E-Commerce-Shops und Handelsketten zur Schnäppchenjagd beim Black Friday blasen, stellen Marktforscher eine…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige