Suche

Werbeanzeige

Heute haben 344 Millionen Chinesen ein Handy

In China gibt es seit Anfang des Jahres 9,25 Millionen neue Mobilfunknutzer. Wie das Portal Cellular News unter Berufung auf Angaben des chinesischen Ministeriums für Informationsindustrie meldet, nutzten Ende Februar 2005 insgesamt 344,07 Millionen Chinesen ein Mobiltelefon. Bei der Zahl der Festnetznutzer nennt das Ministerium ein Plus von 7,23 Millionen (insgesamt: 319,68 Millionen).

Werbeanzeige

Die Umsätze für Post- und Telekommunikationsservices stiegen in den ersten beiden Monaten um 7,6 Prozent und betrugen Ende Februar 97,64 Milliarden Yuan (9,08 Milliarden Euro). Der Großteil davon – 88,63 Milliarden Yuan (8,25 Milliarden Euro) – entfiel auf Einnahmen durch Telekommunikation. Dennoch konnte auch im Bereich der Postservices eine Umsatzsteigerung von 5,4 Prozent erreicht werden. Die Steigerung der Telekommunikationsumsätze betrug insgesamt 7,9 Prozent.

Mobile Telekommunikation ist derzeit in vielen Ländern auf dem Vormarsch. Der am schnellsten wachsende Markt befindet sich in Afrika. Hier stieg die Verbreitung von Handys – allerdings von niedrigem Niveau – zwischen 1998 und 2003 um 5 000 Prozent. Auf dem schwarzen Kontinent können Beobachter auch einen Zusammenhang zwischen dem Aufbau von Mobilfunknetzen und der sozialen und marktwirtschaftlichen Entwicklung nachweisen. Auch der europäische Mobilfunkmarkt scheint noch nicht gesättigt. So verzeichnete zum Beispiel der Markt in den nordischen Ländern im vergangenen Jahr ein Wachstum von vier Prozent. Der Markt im Norden soll bis 2010 um eine weitere Million neuer Mobilfunknutzer wachsen. pte

www.cellular-news.com

Kommunikation

Terror in Barcelona: So trauern Sportler, Politiker und Prominente im Social Web

Die Welt blickt nach dem Terroranschlag von Barcelona in die katalanische Hauptstadt. Ein Lieferwagen war am Nachmittag auf der Flaniermeile Las Ramblas in die Menschenmenge gerast – 12 Menschen kamen dabei ums Leben, mindestens 80 sind verletzt. In den sozialen Medien bekundeten zahlreiche Prominente und Politiker rund um die Welt ihre Anteilnahme. Vor allem Fußballer drückten ihre Solidarisierung mit der Stadt des vierfachen Champions League-Siegers in zahlreichen Tweets aus. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

„Air Berlin wächst wieder“: Die Katastrophenkommunikation der Airline vor der Pleite

Air Berlin in der Krise: Die verlustreiche Gesellschaft musste diese Woche Insolvenz anmelden,…

Wechsel des DFB-Sponsoringpartners: Warum Volkswagen noch nicht zum DFB passt

Nach 45 Jahren Partnerschaft zwischen dem Deutschen Fußballbund und Mercedes-Benz und fünf gewonnenen…

Facebook bringt Kleinanzeigen-Plattform Marketplace nach Deutschland

Facebook wird auch in Deutschland ein Stück mehr zum Konkurrenten für Ebay und…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige