Suche

Anzeige

Heiler und FIS bieten PIM Adapter für SAP im Großhandel an

Heiler Software kooperiert mit der FIS Informationssysteme und Consulting aus Grafenrheinfeld. Durch den "SAP PIM Adapter" von FIS können Anwenderunternehmen die Heiler Enterprise Product Information Management (PIM) Lösung in SAP ERP und SAP Retail nahtlos integrieren.

Anzeige

Der Heiler Product Manager ist eine Standardlösung für das Management und die Kommunikation von Produktdaten aus einer zentralen Datenquelle. Sie ermöglicht es dem Großhandel, dem Versandhandel sowie dem Hersteller, durch das zentrale Product Information Management (PIM) die Produktivität in Einkauf, Logistik und Vertrieb zu verbessern und die Umsätze zu steigern. Die FIS hat als SAP-Full-Service-Haus im technischen Großhandel den Fokus auf der Planung und Implementierung von SAP-Lösungen und ergänzt ihr Portfolio unter anderem im Bereich Stammdatenmanagement mit FIS/mpm (Master Data & Price Management).

„Mit FIS und Heiler treffen zwei führende Anbieter für MDM und PIM im Großhandel aufeinander. SAP-Anwender können durch die gemeinsame Lösung die Pflege und Harmonisierung ihrer Produktstammdaten optimieren und mit perfekten Produktdaten in allen Kanälen erfolgreicher verkaufen“, erklärt Frank Schmidt, Vorstand bei Heiler Software. Der „SAP PIM Adapter“ ermöglicht es Kunden, den Heiler Product Manager als führendes System auch für SAP Materialstammdaten einzusetzen. Realisiert wird dies durch eine bi-direktionale Schnittstelle, die neue oder geänderte Materialien aus dem Heiler System in SAP ERP oder SAP Retail Systeme übergibt und im Gegenzug den Verarbeitungsstatus zurückmeldet.

Konfigurierbare Dublettenprüfungen verhindern hier die ungewollte Neuanlage von Materialien. „Durch den SAP PIM Adapter wird die Konsistenz und Qualität der Stammdaten erheblich verbessert. Die Lösung erfordert keinerlei Modifikationen im SAP System und wird kontinuierlich auch von neuen Versionen der beiden Produkte unterstützt“, kommentiert Heiko Rumpl, Leiter Produktmanagement Heiler Software. FIS Informationssysteme und Consulting (FIS) ist ein unabhängiges Unternehmen mit rund 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, das seinen Schwerpunkt in SAP-Projekten hat. Die FIS ist seit 1996 als Service-Haus für den technischen Großhandel Partner für die Planung der Systeme, deren Infrastruktur und Implementierung bis hin zum Support nach dem Go-Live.

www.fis-gmbh.de

Kommunikation

Nach Zuckerbergs Holocaust-Fauxpas: Facebook beseitigt Fehlinformationen, die zu Gewalt führen

Facebook wird bereits mit mehr als 600 Milliarden Dollar bewertet, doch Konzernchef Mark Zuckerberg befindet sich seit Monaten trotzdem in Büßerpose. Nun folgte der nächste Fauxpas des 34-Jährigen, während eines Podcast-Interviews mit der Techreporterin Kara Swisher. So wolle Zuckerberg Holocaust-Leugnungen auf Facebook nicht löschen. Ein paar Stunden später versuchte das Unternehmen, den Schaden zu minimieren. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Nach Zuckerbergs Holocaust-Fauxpas: Facebook beseitigt Fehlinformationen, die zu Gewalt führen

Facebook wird bereits mit mehr als 600 Milliarden Dollar bewertet, doch Konzernchef Mark…

Wie das Start-up About You zum ersten „Unicorn“ aus Hamburg wurde, und was solch ein Einhorn auszeichnet

Im Zuge einer Kapitalerhöhung wurde das Bekleidungs-Start-up About You mit mehr als einer…

Wie BMW auf den Handelsstreit reagiert und neue Wege findet: „China ist mittlerweile der Nabel der Autowelt“

Kann Shenyang in China dem amerikanischen Spartanburg den Rang ablaufen? BMW investiert zumindest…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige