Suche

Anzeige

Haribo-Chef Hans Riegel verstorben

Nicht nur jedes Kind, auch jeder Erwachsene kennt sie: Die Süßigkeiten der Marke Haribo, allen voran die bunten Goldbären. Jetzt ist Firmenchef Hans Riegel im Alter von 90 Jahren in seiner Heimatstadt Bonn verstorben. Er war einer der ältesten diensthabenden Geschäftsführer Deutschlands und wurde über die nationalen Grenzen hinweg als Marketingprofi geschätzt.

Anzeige

Erst im Juli dieses Jahres war bekannt geworden, dass Riegel wegen eines gutartigen Hirntumors operiert werden musste. Seitdem hatte er sich in der Rehabilitation und auf dem Weg der Genesung befunden, heißt es in der heutigen Pressemitteilung von Haribo. Der Tod durch Herzversagen sei „plötzlich und unerwartet“ gekommen.

„Mit seinem Pioniergeist hat er ein weltweit unvergleichliches Unternehmen und eine Marke geschaffen, deren Bekanntheit und Beliebtheit ihresgleichen sucht. Dr. Hans Riegel gebührt unser Dank dafür, dass er schon vor Jahren die Weichenstellung für die erfolgreiche Zukunft und das stetige Wachstum seines Unternehmens vorgenommen hat“, lässt das Unternehmen weiterhin verlauten. Unter Riegels Führung wuchs das Familienunternehmen zum international erfolgreichen Konzern heran, den Hans Riegel auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten auf Erfolgskurs hielt.

Eigensinniges aber erfolgreiches Unternehmer-Urgestein

Gemeinsam mit seinem Bruder Paul hatte Hans Riegel das Firmengeschäft nach dem Zweiten Weltkrieg 1946 von seinem Vater Johann übernommen. Hans Riegel widmete sich der kaufmännischen, der jüngere, 2009 verstorbene Bruder, der technischen Leitung. 1947 promovierte der Unternehmer im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Universität Bonn. Dass er auch im täglichen Geschäftsleben das richtige Gespür hat, bewies er dadurch, dass er mit seinen innovativen Produktentwicklungen aus Fruchtgummi immer im Trend lag. Damit dies so blieb, informierte sich Hans Riegel regelmäßig über das, was seine Zielgruppe denkt und meint. Inspirieren ließ er sich dabei von Kinderserien, Jugendmagazinen und Comics. „Ich liebe Kinder. Sie sind meine Kunden. Ich muss darüber informiert sein, was sie naschen wollen, was sie denken, welche Sprache sie sprechen“, so Hans Riegel.

Kontinuität in der Markenführung

67 Jahre lang lenkte Hans Riegel die Geschicke des Unternehmens Haribo und war damit der älteste diensthabenden Geschäftsführer Deutschlands. Die Führung der Marke Haribo war vor allem geprägt von Kontinuität. So existiert der weltbekannte Jingle „Haribo macht Kinder froh“ seit Mitte der 30er Jahre beziehungsweise in seiner erweiterten Form („und Erwachsene ebenso“) seit 1960. Auch die Werbepartnerschaft mit Thomas Gottschalk besteht bereits seit 23 Jahren.

(de/Haribo GmbH & Co. KG)

Digital

WeChat-Mutter Tencent spürt Chinas Wachstumskrise – und streicht Marketing-Budget zusammen

Jede Serie geht einmal zu Ende – auch die von Chinas Vorzeige-Internetkonzern Tencent. Die WeChat-Mutter musste gestern bei Vorlage ihrer Geschäftsbilanz für das abgelaufene Quartal den größten Gewinneinbruch in 15 Jahren eingestehen. Das nach Alibaba zweitwertvollste Unternehmen des asiatischen Riesenreichs leidet unter den Restriktionen der Regierung gegen Spielsucht. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Pro & Contra: Diskutiert doch mal … Werbung mit Influencern

In unserer neuen Rubrik „Diskutiert doch mal“, die jeden Monat in unserem Magazon…

Urteil gegen Influencerin Pamela Reif: „Geschäftsmodell basiert darauf, privat und geschäftlich zu vermischen“

Die Instagram-Influencerin Pamela Reif hat vor dem Landgericht Karlsruhe einen Prozess wegen Schleichwerbung…

Digitale Kreation und die Zukunft der Agenturen: „Wer nicht weiß, was richtig ist, kann nichts falsch machen“

Am 11. April werden in Berlin zum fünften Mal die Deutschen Digital Awards…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige