Suche

Werbeanzeige

„Hallo“, „Guten Tag“ oder „Sehr geehrter Herr Mustermann“?

Online normalisieren sich die Geschäfts-Gepflogenheiten. War vor zehn Jahren das "Hallo" allgemeiner Standard, werden Absender einer E-Mail heute formell. Über ein Drittel verwenden „Sehr geehrt", gefolgt von "Guten Tag“ und erst dann „Hallo“.

Werbeanzeige

Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Dienstleisterportals Marketing-Börse. Das Dienstleisterverzeichnis befragte knapp fünfhundert Versender von E-Mailings und Newslettern nach der bevorzugten Anrede. Analog zum Brief verwenden sie als formelle Anrede ein höfliches „Sehr geehrt“ am häufigsten (35 Prozent). 33 Prozent der Versender bevorzugen eine etwas zwanglosere Kommunikation und sagen „Guten Tag“ (22 Prozent). 13 Prozent adressieren ihre Empfänger mit „Hallo“.

Wie die Marketingbörse weiterhin feststellt, kann oder will ein Zehntel der Befragten seine Leser nicht persönlich ansprechen. Diese Absender schreiben lieber „Liebe Kunden“. Ein weiteres knappes Zehntel will es individuell und wählt eine eigene Form der Anrede: 14 Prozent entscheiden sich für das weniger distanzierte „Lieber Herr Mustermann“ und acht Prozent vermeiden die Differenzierung nach Geschlecht und schreiben geschlechtsneutral „Hallo Max Mustermann“ oder „Guten Tag Max Mustermann“.

Vier Prozent äußern, auf das Personalisieren elektronischer Briefe zu verzichten. Anregungen mit Beispielen für individuelle Anreden finden Sie auf der Homepage des Dienstleisters.

Kommunikation

Dmexco-Special: Getting the big picture – der Mehrwert von Visual Listening

80 Prozent aller Bilder, die ein Logo einer Marke beinhalten, werden ohne zusätzlichen Text oder Link mit der Markenerwähnung in Social Media gepostet. Für Markenunternehmen wird daher das Visual Listening immer wichtiger, denn Bilder im Social Web verraten oft mehr als tausend Worte. So können Marken zukünftig auch Vorhersagen zu Produkt-Trends oder Abverkäufen auf Grundlage von Bildern treffen. Das Zeitalter des Visual Listening hat erst begonnen. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Das sind die wichtigsten Verteidigungsmaßnahmen um Ihren Workspace zu schützen

200.000 betroffene Computer in 150 Ländern, hunderte Millionen Dollar Schaden. Ein Erpressungstrojaner namens…

Der Kampf gegen Ad Fraud: Das Markenrisiko in Deutschland steigt

Die digitale Werbebranche kämpft weiterhin mit Ad Fraud und markenunsicheren Umfeldern. Das ergab…

Happy Birthday zum 35. Geburtstag, Emoticon: Fakten rund um die Mutter aller Emojis

Vor 35 Jahren schlug der Informatiker Scott Fahlman in einer Mailbox-Nachricht die Verwendung…

Werbeanzeige

Werbeanzeige