Suche

Anzeige

Advertorial

Hallenpläne der Dmexco 2013

Das Wachstum ist ungebrochen, auch die neue dritte Halle der dmexco 2013 ist nun ausgebucht: Mehr als 730 Unternehmen aus aller Welt präsentieren auf 57.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche ihre neuesten digitalen Lösungen, Technologien und Visionen. In der neuen Halle 6 befinden sich neben 190 Ausstellern die Debate Hall, die World of Experience, die vergrößerte Strombar und ein deutlich erweiterter Market Place.

Anzeige

Die größte Agency Lounge seit es die dmexco gibt findet sich am neuen und erweiterten Standort in Halle 7: Alle wichtigen Media-Agenturnetzwerke der globalen Digitalwirtschaft haben sich dort ihren Platz gesichert, um die großen Werbebrands zu empfangen und das digitale Business unmittelbar vor Ort zu fördern.

Ebenfalls ein ausgezeichneter Treffpunkt ist die neue Public Viewing Area im Eingangsbereich der dmexco: Hier werden ausgewählte Highlights der dmexco Conference live auf eine Großbildleinwand übertragen. Zudem werden die Öffnungszeiten am zweiten dmexco Tag bis 18.30 Uhr verlängert.

Hallenpläne

Einen umfassenden Überblick über alle Aussteller und die neue Hallenplanung bieten die offiziellen Hallenpläne der dmexco 2013, die ab sofort unter www.dmexco.de/Downloads/dmexco2013_Hallenplan.pdf verfügbar sind.

Christian Muche und Frank Schneider, dmexco Board of Directors: „Passend zum diesjährigen dmexco Motto ‚Turning Visions into Reality‘ können wir verkünden, dass wir das 5-Jahres-Ziel klar erreicht haben: 150 Prozent Ausstellerwachstum und eine Verdopplung der Besucherzahlen auf über 24.000.

Kursprogramm und Anmeldung

Das komplette Kongressprogramm der diesjährigen dmexco ist unter www.dmexco.de/Conference-Programm-2013 abrufbar. Fachbesucher melden sich unter https://service.dmexco.de/regi_de kostenlos für die dmexco 2013 an. (de)

(Foto: Koelnmesse GmbH)

Kommunikation

Nutzer geben das meiste Geld für Streaming- und Dating-Anwendungen aus

Marktpropheten sagen schon seit Jahren den Niedergang von Apps voraus. Neue Zahlen zeigen nun: Das Gegenteil ist der Fall. Noch nie beschäftigten sich die Nutzer länger mit den mobilen Anwendungen als im vergangenen Jahr. Und auch die Download- und Umsatzzahlen sind im Vergleich zu den Vorjahren gestiegen, wie eine Untersuchung des Analyseinstituts AppAnnie ergeben hat. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

60 Prozent der Bewerber wollen Gehaltsangaben in Stellenangeboten

Der Januar ist Hauptsaison für die Jobsuche, doch wie können sich Unternehmen in…

Roboter in der Arbeitswelt: Warum die Mehrheit der Deutschen die High-Tech-Kollegen ablehnt

Groß, orange und hinter einem Schutzzaun - die Vorstellung der Deutschen von Robotern…

Nielsen-Report zum Werbejahr 2018: TV-Werbemarkt erstmals seit 2009 im Minus

Wie sieht die Bilanz des deutschen Werbemarkts im Jahr 2018 aus? Er stagniert…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige