Suche

Werbeanzeige

Advertorial

Hallenpläne der Dmexco 2013

Das Wachstum ist ungebrochen, auch die neue dritte Halle der dmexco 2013 ist nun ausgebucht: Mehr als 730 Unternehmen aus aller Welt präsentieren auf 57.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche ihre neuesten digitalen Lösungen, Technologien und Visionen. In der neuen Halle 6 befinden sich neben 190 Ausstellern die Debate Hall, die World of Experience, die vergrößerte Strombar und ein deutlich erweiterter Market Place.

Werbeanzeige

Die größte Agency Lounge seit es die dmexco gibt findet sich am neuen und erweiterten Standort in Halle 7: Alle wichtigen Media-Agenturnetzwerke der globalen Digitalwirtschaft haben sich dort ihren Platz gesichert, um die großen Werbebrands zu empfangen und das digitale Business unmittelbar vor Ort zu fördern.

Ebenfalls ein ausgezeichneter Treffpunkt ist die neue Public Viewing Area im Eingangsbereich der dmexco: Hier werden ausgewählte Highlights der dmexco Conference live auf eine Großbildleinwand übertragen. Zudem werden die Öffnungszeiten am zweiten dmexco Tag bis 18.30 Uhr verlängert.

Hallenpläne

Einen umfassenden Überblick über alle Aussteller und die neue Hallenplanung bieten die offiziellen Hallenpläne der dmexco 2013, die ab sofort unter www.dmexco.de/Downloads/dmexco2013_Hallenplan.pdf verfügbar sind.

Christian Muche und Frank Schneider, dmexco Board of Directors: „Passend zum diesjährigen dmexco Motto ‚Turning Visions into Reality‘ können wir verkünden, dass wir das 5-Jahres-Ziel klar erreicht haben: 150 Prozent Ausstellerwachstum und eine Verdopplung der Besucherzahlen auf über 24.000.

Kursprogramm und Anmeldung

Das komplette Kongressprogramm der diesjährigen dmexco ist unter www.dmexco.de/Conference-Programm-2013 abrufbar. Fachbesucher melden sich unter https://service.dmexco.de/regi_de kostenlos für die dmexco 2013 an. (de)

(Foto: Koelnmesse GmbH)

Kommunikation

Marketing-Guru Scott Galloway: Apple, Google, Facebook und Amazon werden die nächsten 50 Jahre nicht überleben

Es ist eine der meistdiskutierten Fragen der Wall Street: Welches Technologie- oder Internet-Unternehmen knackt als erstes die magische Bewertungsgrenze von einer Billion Dollar – Apple, Google, Facebook oder Amazon? Marketing-Professor Scott Galloway hat über die "Großen Vier" ein Buch geschrieben, das genauso heißt. Galloway entwirft darin allerdings langfristig ein apokalyptisches Szenario: Das nächste halbe Jahrhundert dürften die Stars der Digitalwirtschaft nicht überleben, mutmaßt der NYU-Professor. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

WeChat-Expertin: „Ich warne davor zu behaupten, dass WeChat im Westen gescheitert sei“

Janette Lajara hat mehrere Jahre in China gelebt und dort für OSK das…

Neocom 2017: Die Messe der Zukunft ist ein Happening und noch keine Virtualisierung

Nicht nur die Neocom befindet sich im ständigen Wandel und muss die Kombination…

Bier oder Business? Wie sich Messen durch junge Formate grundlegend reformieren

Die Zeiten stundenlangen Frontalunterrichts in Kongresssälen sind vorbei. Bei immer mehr Business-Events sind…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige