Suche

Werbeanzeige

GWP Media-Marketing weiterhin führender Vermarkter von Entscheider-Titeln

Entscheider lesen überwiegend Titel, die von der GWP Media-Marketing, Düsseldorf, vermarktet werden. Das bestätigt die gestern veröffentlichte Leseranalyse Entscheidungsträger LAE 2003, bei der 2,237 Millionen deutsche Entscheider sich von Oktober 2002 bis April 2003 in der repräsentativen Studie über ihre Mediennutzung geäußert haben.

Werbeanzeige

Das Handelsblatt erweist sich in der LAE 2003 mit einem Marktanteil von 10,6 Prozent, das sind 238.000 Entscheider, erneut als besonders reichweitenstarker Zeitungstitel und hat seine Marktstellung nachdrücklich verteidigt. Deutschlands führende Wirtschafts- und Finanzzeitung gehört zur täglichen Lektüre vor allem von leitenden Angestellten (170.000) und Selbstständigen (40.000). Damit ist das Handelsblatt im Kernsegment mit 210.000 Lesern eindeutiger Reichweitenführer unter den sechs erfassten überregionalen Tageszeitungen. Auf Platz zwei folgt die FAZ, die nur rund 174.000 Entscheider erreicht.

Die WirtschaftsWoche hat ihre Position bei Entscheidern im Segment der Wirtschaftsmagazine bestätigt. Mit einer Reichweite von 191.000 Entscheidungsträgern ist WirtschaftsWoche weiterhin das größte wöchentliche Wirtschaftsmagazin in der LAE 2003.
Die Junge Karriere, ein monatliches Job- und Wirtschaftsmagazin für Studenten, Absolventen und Berufstätige, wurde sogar auf Anhieb bester Newcomer der LAE 2003. Es erreicht 47.000 Leser, das sind 2,1 Prozent und liegt damit deutlich vor anderen Newcomern, wie Brand Eins aus Hamburg mit 17.000 Lesern. Junge Karriere positioniert sich zudem mit einem Leseranteil von 48 Prozent auf Anhieb auf Platz eins bei den Entscheidern unter 39 Jahren.

Besonders erfreulich: Die VDI nachrichten verbessern sich um
13 Prozent mit einer Reichweite von 123.000 Entscheider 2001 auf 139.000 Entscheider 2003, das ist eine Steigerung von 5,7 auf 6,2 Prozent. DIE ZEIT konnte ihre Reichweite von 141.000 auf 164.000 Entscheider um deutliche 16 Prozent erhöhen, das bedeutet eine Reichweite von 7,3 Prozent.

www.lae-insights.de

Digital

200 Euro Einsatz, 2.900 Euro Werbezusagen: WDR-Experiment entlarvt die Fake-Influencer-Welt bei Instagram

Die Idee ist nicht neu, aber die Umsetzung des WDR-Jugendradios 1Live macht diesen Fall so anschaulich: Für den Sender versuchten die Reporter Frederik Fleig und Clare Devlin innerhalb von vier Wochen Fake-Influencer bei Instagram zu werden. Ihr Ziel: Möglichst viele Follower und Werbeaufträge. Am Ende standen dem Einsatz von 200 Euro Angebote im Wert von über 2.900 Euro gegenüber. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Regie, Kamera, Schnitt, Sound, Visual Effects und International: „Die Klappe 2018“ ist zum 38. Mal ausgeschrieben

"Die Klappe" bildet alle Disziplinen der Bewegtbildkommunikation ab und wird als einziger rein deutschsprachiger…

Zwischen Ekel-Challenges und Kotzfrüchten: Diese Werbekunden präsentieren ihre Produkte beim RTL-Dschungelcamp

Wenn es eine Show im deutschen Fernsehen gibt, die durch Sonderwerbeformen glänzt, dann…

Roboter Somnox hilft beim schlafen… und er atmet

Der SPIEGEL titelte jüngst: „Dumm wie ein Sieb“ und tatsächlich sind Roboter heute…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige