Werbeanzeige

Grammy Awards 2016: Wer gewinnen würde, wenn Instagrammer entscheiden dürften

Wer nimmt dieses Jahr einen begehrten Grammy Award mit nach hause?

In der Nacht zum kommenden Montag findet zum 58. Mal die Grammy-Verleihung in den USA statt. Wer den wichtigsten amerikanischen Musikpreis gewinnt, entscheidet eine ausgewählte Jury. Instagram hat die Sieger indes bereits gekürt...

Werbeanzeige

Wer besonders junge Menschen erreichen will, kommt an Instagram nicht mehr vorbei – auch als Musiker. Einige Künstler sind auf der Facebook-Plattform regelrecht zu Ikonen herangewachsen, allen voran die Sängern Taylor Swift. Wenn Instagrammer über die Grammy-Sieger 2016 entscheiden dürften, würde sie den ersten Platz belegen.

Wer außerdem zu den Gewinnern zählen würde, hat Instagram analysiert.

  1. Taylor Swift (@taylorswift) – 65,8 Mio  Instagram Follower
  2. Justin Bieber (@justinbieber) – 57,2 Mio Instagram Follower
  3. Nicki Minaj (@nickiminaj) – 48 Mio Instagram Follower
  4. Drake (@champagnepapi) – 18,9 Mio Instagram Follower
  5. Wiz Khalifa (@mistercap) – 9,3 Mio Instagram Follower

Seit den Grammy Awards 2015 hatten diese Musiker einen Follower-Zuwachs von bis zu 286 Prozent:Taylor Swift freut sich über einen Follower-Zuwachs auf Instagram von 32 Millionen, Justin Bieber ist auf Platz zwei mit 24 Millionen neuen Followern, Nicki Minaj folgt ihm dicht mit 23 Millionen neuen Instagram Followern und Drake durfte sich über 8,8 Mio neue Follower freuen.

Welche Stars in den einzelnen Kategorien gemessen nach Instagram-Followerzahlen gewinnen würden:

Die besten Newcomer:

  1. Meghan Trainor
  2. Tori Kelly
  3. James Bay

Song des Jahres:

  1. Blank Space – Taylor Swift
  2. Thinking Out Loud – Ed Sheeran
  3. See you Again – Wiz Khalifa

Album des Jahres:

  1. 1989 – Taylor Swift
  2. Beauty Behind the Madness – The Weeknd
  3. To Pimp a Butterfly – Kendrick Lamar

Bester Rock-Song:

  1. Hold Back the River – James Bay
  2. Ex’s & Oh’s – Elle King
  3. What Kind of Man – Florence + the Machine

Bester R&B-Song:

  1. Earned It – The Weeknd
  2. Coffee – Miguel
  3. Shame – Tyrese

Bester Rap-Song:

  1. Energy – Drake
  2. Trap Queen – Fetty Wap
  3. Alright – Kendrick Lamar

Bester Country-Song:

  1. Traveller – Chris Stapleton
  2. Girl Crush – Little Big Town
  3. Chances Are – Lee Ann Womack

Bestes Dance/Elektro Album:

  1. Caracal – Disclosure
  2. In Colour – Jamie XX
  3. Our Love – Caribou

Bestes Rap-Album:

  1. The Pinkprint – Nicki Minaj
  2. Compton – Dr. Dre
  3. To Pimp a Butterfly – Kendrick Lamar

Bestes Country-Album:

  1. Traveller – Chris Stapleton
  2. Montevallo – Sam Hunt
  3. Pageant Material – Kacey Musgraves
										

Kommunikation

Warum Sie nicht mehr als sechs Stunden arbeiten sollten

Mehr zu arbeiten, heißt nicht besser zu arbeiten. Tatsächlich ist es genau andersherum: Wie ein Pilotprojekt in Schweden gerade zeigt, lässt sich die Produktivität wohl gerade dadurch steigern, dass man weniger schuftet. Als ideale Arbeitsdauer scheint sich der Sechs-Stunden-Tag zu entpuppen mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Studien der Woche: Mobile Commerce, Content-Produktion und digitale Aktivität

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Konnektivität: Wie Unternehmen ihre Produkte digital vernetzen können

Zukunftsorientierte Marken nutzen die Chancen der digital vernetzten Welt, ansonsten werden sie vom…

Innovations-Manko im Konzern: Wird Apple zum neuen Blackberry?

Der Abwärtstrend ist beunruhigend: Apple brechen die Umsätze in allen großen Konzernsparten weg.…

Werbeanzeige

Werbeanzeige