Suche

Werbeanzeige

Grafik des Monats: Messeplatz Deutschland

Deutsche Messen exportieren ins Ausland: Denn Unternehmen und ihre Vertriebsabteilungen präsentieren sich genauso gerne auf dem internationalen Parkett. Doch wie hoch sind die Kosten für Aussteller? Und wie viele Besucher kommen aus dem Ausland?

Werbeanzeige

Unsere Grafik des Monats beschäftigt sich dieses Mal mit Messen. Hauptsächlich geht es aber um ausländische Messen, die von deutschen Unternehmen gerne genutzt werden, um Neuheiten vorzustellen.

182_mk_wiz_messe_germany_S92-93.indd

Klicken, um zu vergrößern

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Werber Gerald Hensel: „Marken müssen ein politisches Selbstverständnis entwickeln“

Wie politisch müssen Marken sein? Mit #KeinGeldfürRechts führte der Werber und Politologe Gerald…

Recht auf Eigenreparatur: Technologieriesen wehren sich gegen Einführung des „Fair Repair Act“

Nutzer wollen selbst entscheiden bei wem sie ihre Smartphones reparieren lassen. Nicht nur…

Ford in der Krise: „Möbelexperte“ James Hackett wird neuer Chef?

Ford-Chef Mark Fields verlässt den zweitgrößten amerikanischen Autobauer. Nachfolger wird James Hackett, Leiter…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

  1. Die Grafik zeigt zunächst grobe Daten. Nicht zu erkennen ist dabei die wachsende Bedeutung des Kanals „LIVE-Marketing“ in der Epoche zunehmender Kommunikation über die Digitalkanäle. Mit den digitalen Medien sind unbestreitbare technische Vorteile bei der Effizienz des eingesetzten Budgets verbunden. Allerdings gibt es auch eine nicht zu überwindende Hürde, die große Relevanz für eine belastbare Kundenbindung bedeutet: Das persönliche echte (nicht virale) Markenerlebnis. Damit sind alle multi-sensorischen Eindrücke gemeint, die nur der reale Ort mit seinen erlebbaren Botschaften bieten kann. Es gilt aber auch das LIVE-Marketing in die die Ära der Digitalisierung zu führen. Messestände müssen mehr als Wände und eine Besprechungslounge bieten. Sie müssen zu Kommunikationskraftwerken entwickelt werden: Digital, effizient und emotional.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige