Suche

Anzeige

Google will mit dem Dienst Apps spätestens 2010 Gewinne machen

„Wir gewinnen täglich 3 000 neue Firmenkunden hinzu,“ erklärt Google-Entwicklungschef Sam Schillace über den neuen kostenpflichtigen Online Dienst Google Apps, den bereits eine Million Nutzer nachfragen.

Anzeige

Das webbasierte Paket aus Textverarbeitung und Tabellenkalkulation, das in der Standard-Version kostenlos, in einer Profi-Version für Unternehmen hingegen gebührenpflichtig angeboten wird, werde von Unternehmen immer stärker genutzt. Der Internet-Konzern Google will mit dem Dienst schon im nächsten Jahr die Gewinnschwelle erreichen. „Die Premiumversion der Programme verkaufen wir schon jetzt sehr erfolgreich,“ berichtet der Experte im Gespräch mit der WirtschaftsWoche.

„Wir gewinnen täglich rund 3000 Firmenkunden hinzu und haben schon mehr als eine Million zahlende Nutzer für unsere Premiumdienste“, so Schillace. Google werde „voraussichtlich in diesem, spätestens aber im nächsten Jahr mit den Apps die Gewinnschwelle erreichen“, kündigt Schillace an. Jeder Bereich verdoppele pro Jahr mindestens seine Nutzerzahl – und einige schafften noch bedeutend mehr. „Das macht extrem viel Freude“, so Schillace. „50 Euro pro Jahr und Nutzer sind für viele Unternehmen viel preiswerter, als wenn sie die Anwendungen intern betreiben und verwalten würden.“

Das Interview finden Sie im Wortlaut unter www.wiwo.de

Kommunikation

Einkaufspsychologie: Wie verlasse ich das Möbelhaus ohne Kerzen?

Man will das eine, kommt aber mit einigen Produkten zusätzlich aus dem Kaufhaus - wer kennt das nicht? Mit klarem Kopf durch die Wohlfühlwelt mancher Möbelhäuser zu kommen, ist gar nicht so einfach. Denn diese arbeiten mit Verführungstricks. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Marken-Award 2019 – Die Finalisten: Der Name der Rose mit Seidensticker

Bis zur Verleihung des Marken-Award am 21. Mai in Düsseldorf stellen wir in…

Erster veganer Burger bei McDonald’s

Die Fast-Food-Kette McDonald's nimmt einen veganen Burger ins Sortiment auf. Ab Ende April…

Alibaba setzt auf Livestreaming für internationale Markenhersteller

Livestreaming in China boomt. Die Chinesen nutzen Videoübertragungen in Echtzeit via Internet, um…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige