Suche

Anzeige

Gezielte Kundenansprache im Webshop und per Mail

Die IBM Smarter Commerce Lösung „Marketing Center“ ist Grundlage für die individuelle Kundenansprache beim Einzelhandelsunternehmen Hartlauer aus Österreich. Der Foto-, Handy-, Optik- und Hörgerätespezialist wertet mithilfe der Lösung Informationen zum digitalen Kundenverhalten aus und lässt diese direkt in Marketingkampagnen einfließen. Damit kann das Unternehmen Kampagnen personalisieren und seinen Kunden gezielt individuelle Angebote unterbreiten.

Anzeige

Für das Projekt hat die Marketingberatung Point of Origin die IBM Marketing Center Lösung implementiert. IBM Marketing Center ist eine Software-as-a-Service (SaaS) Lösung für das individualisierte Marketing. Hartlauer ist mit Hauptsitz in Steyr und 161 Geschäften in ganz Österreich in den Bereichen Foto, Handy, Optik und Hörgeräte als erfolgreiches Familienunternehmen etabliert. Marketingleiter Johannes Weinzierl erläutert: „Personalisierte Marketinglösungen in Echtzeit sind das Unterscheidungsmerkmal der Zukunft. Die Lösungen von IBM im Bereich Smarter Commerce sind dabei am weitesten gedacht.“

Richtigen Kanal und bestes Timing wählen

In drei einfachen Schritten können Marketingmitarbeiter mit Hilfe von IBM Marketing Center Kunden und Interessenten gezielt und individuell ansprechen – ohne technische Vorkenntnisse oder die Unterstützung der IT-Abteilung:

Zunächst analysiert die Software Daten zur Demographie und zum digitalen Verhalten der Kunden. Mit Hilfe von Big Data-Analysen identifiziert die Software Verhaltensmuster und die Interaktionen der Kunden mit dem Unternehmen über unterschiedliche Kanäle hinweg. So lässt sich herausfinden, welche Kunden an welchen Angeboten Interesse haben könnten, wer über welchen Kanal angesprochen werden möchte und was das richtige Timing für eine Kampagne ist.

Analysedaten fließen in Targeting-Funktionen ein

Im zweiten Schritt setzen die Marketingmitarbeiter in IBM Marketing Center individuelle Kampagnen auf, wobei die Analysedaten direkt in die Kampagnensteuerung einfließen. Mit wenigen Klicks können Marketingmitarbeiter auf den Kunden zugeschnittene www.marketingit.de/content/news/bekanntheit-des-absenders-motiviert-zum-oeffnen-der-e-mail;79074;0 E-Mail-Kampagnen und personalisierte Angebote für die Website erstellen und steuern. Dabei reduziert die Lösung den Aufwand erheblich, weil die Daten aus der digitalen Analyse nicht mehr manuell integriert werden müssen, sondern direkt in die Targeting-Funktionen einfließen.

Abschließend wertet die IBM-Software die Kampagnen aus und liefert Daten zu Response-Raten und Reaktionen der Kunden. So kann die Marketingabteilung die Kampagnen fortlaufend optimieren und praktisch in Echtzeit an die Reaktionen der Kunden anpassen.

Kommunikation

Nutzer geben das meiste Geld für Streaming- und Dating-Anwendungen aus

Marktpropheten sagen schon seit Jahren den Niedergang von Apps voraus. Neue Zahlen zeigen nun: Das Gegenteil ist der Fall. Noch nie beschäftigten sich die Nutzer länger mit den mobilen Anwendungen als im vergangenen Jahr. Und auch die Download- und Umsatzzahlen sind im Vergleich zu den Vorjahren gestiegen, wie eine Untersuchung des Analyseinstituts AppAnnie ergeben hat. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

60 Prozent der Bewerber wollen Gehaltsangaben in Stellenangeboten

Der Januar ist Hauptsaison für die Jobsuche, doch wie können sich Unternehmen in…

Roboter in der Arbeitswelt: Warum die Mehrheit der Deutschen die High-Tech-Kollegen ablehnt

Groß, orange und hinter einem Schutzzaun - die Vorstellung der Deutschen von Robotern…

Nielsen-Report zum Werbejahr 2018: TV-Werbemarkt erstmals seit 2009 im Minus

Wie sieht die Bilanz des deutschen Werbemarkts im Jahr 2018 aus? Er stagniert…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige