Suche

Anzeige

Gewaltige Gehaltssprünge für Marketingspezialisten

Die Einstiegsgehälter in Marketingabteilungen verbuchen erstmals wieder ein ordentliches Plus: Produktmanager und Key Accounter steigen mit 16 Prozent über Vorjahresniveau ein.

Anzeige

Das berichtet das Job- und Wirtschaftsmagazin Junge Karriere in seiner aktuellen Ausgabe unter Berufung auf eine Gehälterstudie der Deutschen Gesellschaft für Personalführung (DGFP) mit Zahlen für mehr als 100 Positionen, die dem Magazin exklusiv vorliegt.

Das Gros der Arbeitnehmer werde sich 2004 allerdings mit moderaten Gehaltserhöhungen von zwei bis drei Prozent zufrieden geben müssen. Auf wesentlich mehr könnten in der Regel nur Leistungsträger und High Potentials hoffen: „In den unteren Ebenen bleiben die Unternehmen im Rahmen der Tariferhöhungen. Das gesparte Geld nutzen sie, um Fach- und Führungskräften entsprechend mehr zu zahlen“, prognostiziert Dirk Ewert, Leiter des Bereichs European Databases bei der Unternehmensberatung Towers Perrin gegenüber Junge Karriere.

Laut DGFP-Studie steigt ein Produktmanager im Schnitt mit einem Jahresgehalt von 45 300 Euro ein; nach einigen Jahren Berufserfahrung kann er knapp 60 000 Euro erwarten.

www.jungekarriere.com

Kommunikation

EU-Verbraucherschutz: Airbnb lenkt ein und beseitigt gesetzeswidrige Konditionen

Der US-Zimmervermittler Airbnb hat nach Angaben der EU-Kommission im Streit um unzulässige Geschäftsbedingungen eingelenkt. Das Unternehmen habe sich bereit erklärt, seine Geschäftsbedingungen entsprechend zu ändern und die Preisdarstellung zu verbessern. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige