Werbeanzeige

Generation Nimmersatt: So viel investieren Marketer in die Generation Y

Generation Y: Was wollen sogenannte "Millennials" vom Leben?

Werbungtreibende investieren den Hauptteil ihrer Werbebudgets in die sogenannte Generation Y. Welche Konsumenten mit welchen Werbeformen am besten erreicht werden, hat der Technologiedienstleister Turn in einer Infografik zusammengestellt

Werbeanzeige

Eine Datenanalyse von Turn, Anbieter einer Programatic Advertising-Plattform für Werbungtreibende, hat jetzt offengelegt, dass Unternehmen im Schnitt 500 Prozent mehr in Marketingbudgets für Millennials investieren als in andere Zielgruppen.

Millennials – oder die Generation Y – sind Menschen, die zwischen 1980 und 1999 geboren wurden. Sie sind heute zwischen 17 und 35 Jahre alt, mit dem Internet und mobiler Kommunikation aufgewachsen, führen ein technikaffines Leben und sind vergleichsweise gut ausgebildet.

Wie wirbt man am besten um die junge Zielgruppe?

Dabei fließt vier Mal so viel Budget in Bannerwerbung und das Marketing in sozialen Medien. Noch deutlicher heben sich die Ausgaben bei mobiler Werbung und Werbung über Bewegtbild, also Video, ab. Hier wird viereinhalb- bzw. sechsmal so viel ausgegeben.

Besonderes Interesse in die Zielgruppe der Millennials zeigen etwa Anbieter von Finanzdienstleistungen und aus dem Reisesektor, Automobilhersteller, Lebensmittelhändler und Anbieter von Verbrauchsgütern.

Dabei ist Millennial nicht gleich Millennial. Die Turn-Grafik unterscheidet vier Typen, die verschiedene Bedürfnisse haben und liefert gleich die passenden Werbeformen mit:

1.    Die Aufstrebenden
2.    Die Erfolgreichen
3.    Die Aktiven
4.    Die Bequemen

160317-Turn---Millenials

Kommunikation

Kritik an Kampagne mit Özil, Boateng & Co.: Foodwach alarmiert wegen Cola-Werbung den Werberat

Es ist der perfekte Zeitpunkt für den größtmöglichen PR-Aufschlag. Für wenige Tage macht die EM Pause, da platziert Foodwatch die Nachricht in die spielfreien Tage, dass man Beschwerde beim deutschen Werberat eingelegt hat. In der aktuellen Coca Cola-Kampagne mit der deutschen Nationalmannschaft würden Özil, Boateng & Co. „Kinder zum Kauf der ungesunden Zuckergetränke verleiten" mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Fehlprognose: Warum das Meinungsforschungsinstitut YouGov in der Brexit-Frage total daneben lag

Seit Freitag diskutieren Medien, Politik und Wirtschaft die Folgen des unerwarteten Brexit-Votums der…

Schönen Urlaub! So schützen Sie ihr Mobilgerät auf Reisen

Deutsche lieben es im Urlaub sicher zu sein: Fast achtzig Prozent schließen zum…

Brexit: Onlinehändler sollten kurzfristig Verträge überprüfen

Der Schock über das Brexit-Votum ist auch unter den Onlinehändlern groß. Für den…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige