Suche

Anzeige

Gemeinsame digitale Marketinglösungen von Sapient Nitro und TOS

Eine strategische Partnerschaft sind Sapient Nitro und Telefónica Germany Online Services (TOS) eingegangen, deren Ergebnis ein integriertes End-to-End-Dienstleistungsangebot für den deutschen Markt ist. Internationalen Kunden offerieren die beiden Unternehmen maßgeschneiderte und skalierbare digitale Marketingplattformen. „Wir adressieren vorrangig den Chief Marketing Officer (CMO), der eine Plattform benötigt, die seine Marketing-Aktivitäten unterstützt und die ihn unabhängig von der internen IT-Abteilung agieren lässt“, betont Wolf Ingomar Faecks, Geschäftsführer Sapient Nitro Deutschland und Schweiz. Für dieses Konzept benötige Sapient Nitro einen Partner, der die eigenen Services ergänzt.

Anzeige

In der deutschen Hosting-Landschaft gehöre Telefónica zu den professionellsten Anbietern. TOS arbeitet als Fullservice-Anbieter, der Schwerpunkt liegt auf dem Betrieb stark frequentierter Onlineportale wie Prosieben.de und Spiegel Online. Sapient Nitro verfügt als Unternehmen für integrierte Marketing- und Technologieservices über umfassende Kompetenzen, die von der Beratung über die Konzeption bis zur Implementierung digitaler Kommunikationslösungen reichen. Die von den Partnern gemeinsam angebotenen Marketingplattformen unterstützen Unternehmen bei der Kommunikation auf sämtlichen digitalen Kanälen sowie bei der Konzeption, Umsetzung und Analyse von Online-Kampagnen. Als erstes Ergebnis dieser Partnerschaft betreiben Sapient Nitro und TOS seit Anfang 2012 die digitale Marketingplattform eines deutschen Energieversorgers. Im Fokus der Geschäftsaktivitäten stehen große, DAX-notierte Unternehmen sowie Mittelständler mit starken Marken.

Kai Stemick, Geschäftsführer Telefónica Germany Online Services, erklärt: „Wenn wir ein E-Commerce-Portal oder eine CRM-Applikation betreiben, erwarten unsere Kunden immer häufiger, dass wir alle Dienstleistungen End-to-End erbringen: von der Beratung und Konzeption über die Anpassung und Implementierung der Software bis zum Management der Anwendung.“ Diese Wertschöpfungskette beschreibt er mit den Schlagwörtern Plan, Build und Run. Die TOS konzentriere sich dabei auf den dritten Teil, den Betrieb. Plan und Build deckten Partner wie Sapient Nitro ab.

Sapient Nitro wurde im Report „The Forrester Wave: Global Commerce Service Providers“ für das erste Quartal 2012 zu einem der führenden Unternehmen ernannt. Dieser erstmals erstellte Bericht des unabhängigen Forschungsunternehmens Forrester Research bewertet weltweit Anbieter von Global Commerce Services anhand zahlreicher Kriterien. In dem Bericht heißt es: „Sapient Nitro hebt sich durch umfangreiche Services einschließlich Strategie, Customer Experience Design, technologischer Strategie, technischer Umsetzung und fortlaufender Supportleistungen von der Konkurrenz ab. Kunden beschreiben Sapient Nitro als ein Unternehmen mit einem starken und visionären Verständnis von der Zukunft des Multi-Channel-Commerce mit der Fähigkeit, sie bei ihren Zielen effektiv zu unterstützen.“

Forrester bewertet das Stärken- und Schwächen-Profil von zwölf führenden Global Commerce Service-Providern, die nachgewiesene Erfahrung bei der Umsetzung von Multi-Channel-Commerce-Projekten im Business-to-Consumer- und Business-to-Business-Bereich haben. Nach Untersuchung früherer Erhebungen, Bewertung der Benutzeranforderungen und Interviews mit Anbietern und Experten hat Forrester ein umfassendes Programm von Auswertungskriterien erstellt und diese Kriterien auf drei übergeordnete Gruppen verteilt: aktuelles Angebot, Strategie und Marktpräsenz. Sapient Nitro erreichte die höchste Punktzahl aller bewerteten Unternehmen in den Bereichen Aktuelles Angebot (4.2 von 5.0) und Strategie (3.95 von 5.0).

www.sapientnitro.de

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Rekordstrafe gegen Google: US-Konzern will gegen EU-Entscheid wegen Android-Betriebssystem vorgehen

4,34 Milliarden Euro, Rekord. Damit setzt EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager zum bisher härtesten Eingriff…

WeChat-Expertin: „Ich warne davor zu behaupten, dass WeChat im Westen gescheitert sei“

Janette Lajara hat mehrere Jahre in China gelebt und dort für OSK das…

Snapshot: Warum das lineare Fernsehen keine Zukunft hat und Netflix & Co auf der Überholspur sind

Die aktuelle Snapshot-Umfrage unter Marketing- und Kommunikationsprofis zeigt, dass Netflix und anderen Streamingdiensten…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige