Suche

Werbeanzeige

Gamescom 2017: Mehr Fläche, mehr Aussteller, mehr Internationalität

Vom 22. bis 26. August 2017 startet die neunte Auflage der Gamescom in Köln. Mit 910 Ausstellern erreicht das weltweit größte Event für Computer- und Videospiele ausstellerseitig eine neue Größendimension und setzt eine neue Rekordmarke in puncto Ausstellerzahl.

Werbeanzeige

Im Vergleich zum Endstand der Vorjahresveranstaltung liegt das Ergebnis Stand 16. August 2017 bei einem Plus von rund vier Prozent. Auch in puncto Fläche legt die Gamescom 2017 zu: Erstmals belegt das weltweit größte Event für Computer- und Videospiele zusätzlich die Halle 1 des Kölner Messegeländes und umfasst damit eine Bruttofläche von 201.000 Quadratmetern. Das entspricht einem Plus von 4 Prozent.

Mehr Internationalität: Gamescom ist wichtigste Business-Plattform der europäischen Games-Branche

Mit einem Auslandsanteil auf Ausstellerseite von 72 Prozent und insgesamt vier neuen Länderpavillons unterstreicht die Gamescom zudem ihre Rolle als Europas führende Businessplattform der Games-Branche. Und auch das Programm kann sich sehen lassen: Noch bevor sich die Messehallen am 22. August zunächst für Fachbesucher und ab dem 23. August endlich für alle öffnen, startet die Gamescom Woche am Sonntag, den 20. August, mit der neuen Entwicklerkonferenz devcom. Ebenfalls Premiere feiert am 21. August der Kongress „Spobis Gaming & Media“, der die Themen E-Sports und Vermarktung im Fokus hat. Der Kongress, der mit Sponsors einen der führenden Organisatoren für Kongresse zum Thema Sportvermarktung für Spitzenentscheider als Veranstalter hat, wird die Themen E-Sports und Vermarktung im Schwerpunkt behandeln.

Lizenzen: Der „Gamescom license day“

Während der Veranstaltungslaufzeit der Gamescom stehen auch der „Gamescom license day“ (22. August) sowie der „Gamescom congress“ (23. August) auf der Agenda. Der „Gamescom license day“ bietet Lizenz-Managern und Experten aus allen Ländern die Möglichkeit, die neuen Entwicklungen im Bereich der Intellectual Properties und Lizenzen zu diskutieren, neue Business Partner zu finden und die neuesten Trends zu entdecken. Den Abschluss der Gamescom-Woche bildet das Gamescom city festival (25. bis 27. August) in der Kölner Innenstadt.

Merkel eröffnet Gamescom höchstpersönlich

„Die Gamescom 2017 setzt ihre Erfolgsgeschichte weiter fort: Das wird durch das weitere Wachstum aber auch durch die erstmalige Eröffnung durch Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und die vielen angekündigten Besuche von Politikern der Bundesund Landesebene deutlich“, sagt Felix Falk, Geschäftsführer des BIU, Träger der Gamescom. „Games sind ein faszinierendes Unterhaltungsmedium und gleichzeitig Wirtschaftsfaktor, Kulturgut und Innovationstreiber. Das spiegelt auch die Gamescom wieder, die mit ihrem umfangreichen Rahmenprogramm weit mehr als eine Videospielmesse ist. Auf der Gamescom kann jeder erleben, wie Digitalisierung und Vernetzung unsere Gesellschaft und Wirtschaft verändern.“

Das sind die Teilnehmer

In der entertainment area (Hallen 5 bis 10) kommen Spielefans voll auf ihre Kosten. 910 Aussteller aus 54 Ländern versprechen hunderte Premieren und Spieleneuheiten über alle Genres: von Action, Adventure und eSports-Präsentationen bis hin zu Family Entertainment. Ihre Teilnahme am weltweit größten Event für interaktive Unterhaltung haben unter anderem folgende Unternehmen bestätigt:

Halle 5.1 3/5 : u.a. Alternate, Micro- Star, MIFCOM, Webedia Gaming

Halle 5.2 (fanshop arena): Merchandise-Stände von mehr als 80 Ausstellern

Halle 6: u.a. Bandai Namco, Electronic Arts, Konami, Ubisoft

Halle 7: u.a. Activision Blizzard, Blizzard Entertainment SAS, Sony Interactive Entertainment

Halle 8: u.a. Activision Blizzard, Astragon, CD Projekt, Kalypso Media Group, Techland, Wargaming Europe, Xbox

Halle 9: u.a. Amazon EU SARL, Deep Silver, ESL/Turtle Entertainment, Nintendo of Europe, Square Enix, Warner Bros

Halle 10.1: u.a. Advanced Micro Devices, Bigpoint, Expert AG, Gaijin Network, INDIE ARENA BOOTH, Samsung Electronics, Travian Games, Youtube

Halle 10.2: gamescom campus: u.a. Jugendforum NRW, SAE Institute, S4G, SRH gamescom jobs & karriere: u.a. ALDI International, Daimler AG, Freaks 4 U family & friends: u.a. Ak Tronic, Astragon, Bandai N

Digital

Facebook und Instagram sind YouTube auf den Fersen: Soziale Netzwerke werden zu Videoplattformen

Die sozialen Netzwerke entwickeln sich immer stärker zu Videoplattformen: YouTube bleibt das Flaggschiff im deutschen Onlinevideo-Markt, aber auch Facebook sowie Instagram und Twitter gewinnen für die Verbreitung von Onlinevideos an Bedeutung. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Jury des Marken-Awards weiß um die Wichtigkeit des Preises: „Der Award lässt uns alle von den Besten lernen!“

Und los geht es: Bis zum 10.1.2018 können sich markenführende Unternehmen und ihre…

Deutscher Marketing Tag: Frankfurt ist 2017 Marketing-Hochburg

Immer wieder stellt sich die Frage: Welche Stadt ist Marketinghauptstadt Deutschlands: Frankfurt oder…

Kinderbilder auf Social-Media-Kanälen: Selbstdarstellung der Mütter oder einfach nur gefährlich?

Babys in der Badewanne, Mädchen im pinkfarbenen Bikini, Siebenjährige im Supermankostüm: Schaut man…

Werbeanzeige

Werbeanzeige