Suche

Anzeige

Gamer sind gut zu erreichen

Die Betreiber des Ingame-Netzwerks Ingame.de, des reichweitenstärksten Portals der Gaming-Branche mit über 600 000 registrierten Nutzern, untersuchte in eigener Sache, wie gut Online Werbung Gamer erreicht.

Anzeige

Danach sind 62 Prozent der Nutzer an Online-Werbung interessiert. Die Klickraten lägen deutlich über dem Durchschnitt, heißt es bei Ingame, bezugnehmend auf die schlechten europaweiten Klickraten auf Online-Werbungen, die der Adserving-Technologie-Anbieters Adtech kürzlich veröffentlichte.

Die Nutzer der Ingame-Seiten klickten durchschnittlich auf acht von tausend (0,8 Prozent) eingeblendeten Werbungen anstatt nur auf zwei, also viermal häufiger als von Adtech festgestellt. Die Verteilung der Klickraten (je tausend Seitenaufrufe) auf die unterschiedlichen auch von Adtech untersuchten Werbemittel liegen für Pop-ups/Layer bei 1,57 Prozent, für Fullsizebanner bei 0,21 Prozent, für Bigsizebanner bei 0,2 Prozent und für skyscraper bei 0,19 Prozent.

Basis ist eine eigenen Umfrage unter den 600 000 registrierten Nutzern sowie die Auswertung der Klickraten auf die eingebundenen Online-Werbemittel.

Die ganze Studie lesen Sie hier.

Kommunikation

Fake-DJ statt Gigi D’Agostino: OMR-Chef Westermeyer entschuldigt sich für #Gigigate bei der Dmexco-Party

Mehr als 3.500 Menschen feierten in diesem Jahr bei der "OMR Aftershow" im Kölner Bootshaus mit Künstlern wie Samy Deluxe oder Oli P. den Abschluss der Dmexco. Und wurden – teils ohne es zu merken –Zeuge des "miesesten Partybetrugs des Jahres", wie die Bild titelt. Denn statt einem Auftritt von DJ Gigi D'Agostino präsentierten die Veranstalter ein Double – ein PR-Eigentor, das OMR-Chef Philipp Westermeyer in einer Kommunikationsoffensive zu erklären versucht. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Von Käsefondue bis Riesenrad: Wie Messen zur riesigen Erlebniswelt werden

Die Cebit hat jetzt ein Riesenrad, auf der Photokina treten Instagram-Stars auf, die…

Frust wegen Einmischung von Mark Zuckerberg: Instagram-Gründer verlassen Facebook und wollen neue Projekte starten

Die beiden Gründer der Plattform Instagram verlassen die Konzernmutter Facebook. Sie wollten nun…

Fake-DJ statt Gigi D’Agostino: OMR-Chef Westermeyer entschuldigt sich für #Gigigate bei der Dmexco-Party

Mehr als 3.500 Menschen feierten in diesem Jahr bei der "OMR Aftershow" im…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige