Suche

Anzeige

Fußballer lösen Olympioniken ab – aber Robert Harting sollte man sich merken

Dem aktuellen Testimonial-Monitor ist anzumerken, dass sich die Bundesliga warm läuft. Etwas über eine Woche nach Olympia verschwinden die Sportler, mit denen man zwei Wochen gelebt hat, und die Fußballstars dominieren erneut die Medienberichterstattung.

Anzeige

Medial abgestürzt sind in der 33. Kalenderwoche der hürdenlaufende Diskuswerfer Robert Harting, der unglückliche Gewichtheber Matthias Steiner oder die Hammerwerferin Betty Heidler sowie die speerwerfende Christina Obergöll. Den Sportplatz betreten dagegen aktuell Jogi Löw, Marco Reus, Manuel Neuer und Mats Hummels. Über seine Verhältnisse Schlagzeilen machen konnte Hannovers Torwart Ron-Robert Zieler, der im Kampf um Platz zwei hinter Manuel Neuer im Tor der Nationalelf einen folgenschweren Fehler machte: Er holte im Testspiel gegen Argentinien den ehemaligen Bayern-Profi José Sosa im Strafraum von den Beinen. Er sah „Rot“ und war damit absoluter Buzz in den sozialen Medien und schaffte es vor Größen wie Sami Khedira, Podolski oder Schweinsteiger. Interessant ist dabei, dass nahezu die ersten 30 Positionen des Rankings mit Fußballern, Fußball-Managern und Fußball-Funktionären durchsetzt sind. Deutschland muss den Ball wirklich vermisst haben.

Dennoch sind die Olympia-Sportler, die am stärksten verloren haben, auch die, über die zuvor am meisten gesprochen wurde. Insbesondere Robert Harting ist ein Typ, der für Testimonialeinsätze ideal scheint. Ein authentischer Typ, der gegen seine Schmerzen kämpft und sich in London selbst besiegt hat. Aber er sorgt auch für die Show: Er zerreißt nach dem Sieg sein Trikot und macht kurzerhand einen kleinen Hürdenlauf. Zwar ist er kein Usain Bolt, hinterlässt aber einen nachhaltigen Eindruck. Auch nach dem Sieg bleibt der Zwei-Meter-Hüne kantig. Gewichtheber Matthias Steiner, Olympiasieger in Peking 2008, sagt, Harting sei für ihn das Gesicht dieser Spiele. Und das Kommunikationsfachblatt „Werben & Verkaufen“ spricht sogar davon, dass der 27 Jahre alte Berliner vom Deo bis zum Lkw für alles stehen könnte und bis Rio 2016 interessant bleibe. Werbungtreibende, die einen Testimonialeinsatz planen, sollten sich diesen Mann also merken.

Top-Aufsteiger

Zuwachs in absoluten Zahlen Zuwachs in Prozent
Jogi Löw 4456 188
Marco Reus 4114 517
Manuel Neuer 3292 497
Mats Hummels 2639 778
Ron-Robert Zieler 2097 334

Top-Absteiger

Veränderung in absoluten Zahlen Veränderung in Prozent
Christina Obergöll -1378 -86
Betty Heidler -2198 -83
Matthias Steiner -2520 -84
H.P. Baxxter -2740 -54
Robert Harting -4774 -82

Fußballer rein, Olympioniken raus. Analysiert hatte cpi Celebrity Performance aus Berlin wieder den Internet-Buzz von Prominenten. Gemessen wird bei dem Buzz-Ranking die wöchentliche Veränderung der Gesamtanzahl sämtlicher Artikel, Beiträge und Posts, die über entsprechende Celebrities im Internet zu finden waren.

Zu cpi
cpi Celebrity Performance GmbH hat ein fundiertes Modell für den performance-orientierten Einsatz von Celebrities zu Marketingzwecken entwickelt. Der daraus resultierende cpi-Index ermöglicht es, das Werbewirkungspotenzial und die öffentliche Wahrnehmung bekannter Persönlichkeiten direkt zu vergleichen und mittels qualifiziertem Matching mit Marken und Unternehmen für gezielte Marketingmaßnahmen zu nutzen.
Bereits jetzt bietet cpi Image-Analysen zu über 150 Celebrities und Web-Analysen zu 800 bekannten Persönlichkeiten aus dem deutschsprachigen Raum an. Zusätzlich umfasst der Celebrity-Pool mit umfangreichen Steckbriefen bereits über 1.500 Prominente; beide Listen werden ständig erweitert.

www.celebrityperformance.com

Digital

Autobauer im Social Media-Check: So performen Audi, BMW und Mercedes-Benz im Netz

Wer von den drei großen Premium Automobilherstellern Audi, BMW und Mercedes-Benz performt in Social Media am besten? Eine aktuelle Analyse zeigt: Mercedes-Benz meistert die Herausforderung, Fans über verschiedene Kanäle und Plattformen hinweg zu begeistern, am besten. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Grundbausteine des Marketings: Mehr Kritik wagen!

Frage an Radio Eriwan: „Wäre Kritik am Marketing.“ Antwort: „Ja, aber es wäre…

Amazon hat am Prime Day 2018 mehr als 100 Millionen Produkte verkauft

Prime Day bedeutet 36 Stunden bei Amazon shoppen. Anfang der Woche war es…

Nach Zuckerbergs Holocaust-Fauxpas: Facebook beseitigt Fehlinformationen, die zu Gewalt führen

Facebook wird bereits mit mehr als 600 Milliarden Dollar bewertet, doch Konzernchef Mark…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige